down AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Sitzen wir nun mit Habeck in einem Boot?

KV-PFORZHEIM-ENZ - 02.11.2023

Ausgerechnet Robert Habeck, dessen Partei ideologischer Hauptschuldiger an der ruinösen deutschen Migrationspolitik ist, redet nun der verwirrten und verirrten Nation ins Gewissen: Ganz ernst, ganz Staatsmann in Anzug und mit Krawatte beteuert der ehemalige Kriegsdienstverweigerer die These von der „deutschen Staatsräson“ für Israels Sicherheit, zeigt sich bekümmert über die gefährdete Situation der Juden in Deutschland und geißelt Judenhass und Antisemitismus.

Wie Joschka Fischer einst zur Legitimierung des NATO-Krieges gegen Serbien, so instrumentalisiert auch Habeck in der von seinem Wirtschaftsministerium verbreiteten Rede den Holocaust und implizit auch den deutschen Schuldkomplex, um die Solidarität mit Israel in einer Situation zu beschwören, in der große Teile der Welt nicht bereit sind, das blutige Vorgehen Israels in Gaza zu billigen. In einer der Rede folgenden Talkshow kritisiert Habeck sogar die Enthaltung Deutschlands bei der Abstimmung über eine UN-Resolution.

Dass für diese Stimmenthaltung, sehr ausnahmsweise mal eine außenpolitisch richtige Entscheidung, seine grüne Ministerkollegin Baerbock verantwortlich war, lässt Habeck unter den Tisch fallen. Mit seinen nicht nur von den Springer-Medien heftig gefeierten Rede gibt sich Habeck, der bekennender Vaterlandsverächter ist, als strenger Volkserzieher. Er weiß als grüner Intellektueller nur zu genau, wie gut autoritärer Zungenschlag bei einem Teil der überalterten Bevölkerung ankommt.

Es ist gleichwohl ein dreister Betrugs- und Ablenkungsversuch: Denn es waren und sind die Grünen, die für offene Grenzen sind und damit geholfen haben, hundertausendfachen Juden- und Israelhass ins Land zu importieren. Seine deshalb so unehrliche Rede sollte gerade diejenigen zum Nachdenken bringen, die sich mit bedingungsloser statt kritischer, nämlich die deutschen Interessen berücksichtigender Israel-Solidarität nun in einem Boot mit dem grünen Demagogen Robert Habeck wiederfinden. Ich will darin nicht sein.

Wolfgang Hübner

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


KV-PFORZHEIM-ENZ - 30.11.2023

Rede vom 30 11 2023 MdL Alfred Bamberger im Landtag Baden Württemberg

Erste Beratung des Gesetzentwurfs der Landesregierung – Gesetz zur Änderung des Landespersonalvertretungsgesetzes https://www.youtube.com/watch?v=3lnmKAGkB9s ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 28.11.2023

MdL Alfred Bamberger: Klimawandel-Narrativ wackelt bedenklich

Wenn Nobelpreisträger sich zu Wort melden, sollte man vielleicht als Laie besser die Ohren spitzen, anstatt den ideologisch gestählten Besserwisser rauszuhängen....
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 25.11.2023

Analyse von Ulrich Reitz - Arrogant und demutsfrei - diese Regierung verdient unser Vertrauen nicht mehr

Die Ampelregierung hat nicht nur ein Geldproblem. Inzwischen wird immer klarer: In der Grauzone zwischen Demutsfreiheit und Arroganz hat die Regierung von Olaf Scho...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 21.11.2023

GASTRONOMIE VOR DEM AUS Ihr habt aufs falsche Pferd gesetzt!

Bald sitzen wir also vereinzelt zu Hause mit Bierflasche und Aufback-Pizza. Gastronomie und Geselligkeit sind museale Erinnerungen einer längst vergangenen Nostalg...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 21.11.2023

Der Kanzler-Clan: Sie benehmen sich, als hätten sie mit dem ganzen Betrug nichts zu tun

https://www.nius.de/Analyse/der-kanzler-clan-sie-benehmen-sich-als-haetten-sie-mit-dem-ganzen-betrug-nichts-zu-tun/3c0be3bc-d4be-41e0-9d3d-2962818cae13?fbclid=IwAR0...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 17.11.2023

Der sechsfache Krieg gegen die Deutschen

Liest man die offiziellen Reaktionen auf die massive Machtdemonstration der Islamisten in Deutschland, dann beschleicht einen doch der Eindruck, dieses Land ist auf...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 17.11.2023

Sehr geehrte Mitglieder, Förderer und Interessenten des AfD KV Pforzheim/Enzkreis,

wir möchten Sie herzlichst auf unseren bevorstehenden Stammtisch im Format der „Alternativen Runde“ aufmerksam machen.   Am 22.11.2023 um 20.00 Uhr werden wir...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 16.11.2023

Scholz und Lindner vor einem Scherbenhaufen

Das gestrige Urteil des Bundesverfassungsgerichts bringt nicht nur die Ampelkoalition in große finanzpolitische Schwierigkeiten, sondern letztlich auch die gesamte...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 16.11.2023

Aber er hatte doch nur ein Messer!

, rufen Bessermenschen entsetzt aus, wenn sich die Polizei, wie jüngst in Gummersbach, mit der Schusswaffe verteidigt. Einmal abgesehen davon, wie viele "Einmänne...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 15.11.2023

Deutschland: Siedlungsgebiet für die Welt

Die deutschstämmigen Deutschen werden weniger. Das ist schon lange bekannt, wurde politisch und gesellschaftlich akzeptiert und hat nun zu einer sichtlichen Übera...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 13.11.2023

Leserbrief von Herrn Werner Amft in der PZ

right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 06.11.2023

Der Westen verliert in Gaza und auch daheim

Es mag sein, dass sich Israel in Gaza militärisch durchsetzt. Doch dort wie auch in den eigenen Staaten des Westens, vorweg dessen Dominator USA samt Verbündeten ...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up