down AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Baerbock eskaliert ihren Krieg gegen Russland

KV-PFORZHEIM-ENZ - 01.06.2023

Wer hätte es noch vor wenigen Jahren für möglich gehalten, dass die Grünen nun den Rachefeldzug „Barbarossa 0.2“ gegen Russland anführen würden? Aber nachdem die alten Nazis, die an den slawischen „Untermenschen“ in Stalingrad scheiterten, längst im Grab versunken sind und die meisten Deutschen ein für alle Mal genug von Krieg und Russenfeindlichkeit hatten, ja in Gorbatschow sogar zeitweise ein Idol fanden, regiert jetzt unter der Berliner „Fortschrittsregierung“ wieder der Ungeist deutschen Größenwahns und Verachtung des Riesenreichs im Osten. An der Spitze des woken Kreuzzuges reitet eine grüne Politikerin, die binnen kürzester Zeit alles in Stücke haut, was in 70 Jahren deutsch-russischer Beziehungen nach 1945 aufgebaut und entwickelt wurde.

Die von Außenministerin Baerbock verfügte Schließung von vier russischen Genrealkonsulaten in deutschen Großstädten sowie die Schließung von drei deutschen Konsulaten in Russland sind die neuste Eskalation in einem (noch) kalten Krieg Berlins gegen Moskau. Die deutsche Begründung, diese Schließungen erfolgten nur als Gegenreaktion auf russische Maßnahmen, die Zahl deutscher Staatsbediensteter zu reduzieren, ist vorgeschoben und blendet völlig aus, dass nicht Russland tödliche Waffen an Feinde Deutschlands liefert, sondern Deutschland an die Ukraine, um Russen zu töten. Und selbstverständlich trifft die Schließung von Konsulaten den menschlichen und kulturellen Austausch zwischen Deutschen und Russen mitten ins Herz der beiderseitigen Beziehungen.

Es ist inzwischen kein Geheimnis mehr: Baerbock sucht und führt einen hochgefährlichen, in jeder Weise zerstörerischen „Privatkrieg“ gegen Russland. Ob diese intellektuell stark limitierte Grüne das im Auftrag oder zum Wohlgefallen der reaktionärsten, kriegswütigsten Kreise in Washington tut, ist nicht so wichtig wie die für alle Deutschen zutiefst beschämende Tatsache, dass sie das im Namen eines Landes ungehindert tun kann, dessen Armeen am 22. Juni 1941 in Russland eindrangen, um die dortige Bevölkerung zu vernichten oder zu unterjochen. Trotzdem waren es, sehr im Gegensatz zu den westlichen Alliierten, gerade die Russen, die immer unterschieden haben zwischen der verbrecherischen Nazi-Führung und dem deutschen Volk.

Selbst die historisch erbärmlich unterbelichtete Außenministerin dürfte schon einmal davon gehört haben, wie wichtig und schicksalsschwer stets die russisch-deutschen Beziehungen waren und bleiben werden. Baerbock könnte ihren außenpolitischen Amoklauf jedoch nicht realisieren, gäbe es nicht in der ehemaligen Nation der „Dichter und Denker“ ein tosendes Schweigen zu ihren Umtrieben. Wo sind all die Kunstschaffenden, die Professoren, die Intellektuellen, die Priester und Pastoren, die ihre Stimme gegen Baerbocks Krieg erheben? Wollen sie alle den Austausch mit der größten europäischen Kulturnation beenden? Wie kann Kanzler Scholz die Schließung der Konsulate gutheißen, die für viele einfache Menschen in Deutschland und Russland das Leben viel schwerer macht? Kann Scholz das mit seinem Gewissen vereinbaren oder ist er noch erpressbarer als befürchtet?

Auf jeden Fall ist es an der Zeit, dass sich alle Deutschen zusammenfinden und in Aktion treten, die statt Krieg und Zerstörung weiter Kontakt und Freundschaft mit Russland und den Bewohnern der russischen Föderation pflegen wollen. Denn nicht im Osten sind unsere Feinde, sie sind vielmehr mitten unter uns und nicht zuletzt im Auswärtigen Amt der kriegsgeilen Annalena Baerbock.

Wolfgang Hübner

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


KV-PFORZHEIM-ENZ - 29.02.2024

Weitere RAF-Terroristen in Berlin vermutet – Linksextreme Netzwerke auflösen!

Den Sicherheitsbehörden ist zu diesem Erfolg nur zu gratulieren: Überraschend schnell nach Ausstrahlung der Sendung „Aktenzeichen XY“ ist kürzlich die führe...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 26.02.2024

Mit deutlichen Mehrheiten gewählt – Herzlichen Glückwunsch dem neuen AfD-Landesvorstand!

Der Landesparteitag begann zwar etwas chaotisch – natürlich haben die Medien in erster Linie darüber berichtet. Viel wichtiger ist jedoch, dass sich das Enderge...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 23.02.2024

Pforzheim 23./24. Februar 1945 und der Zeitgeist

Thema ist natürlich der britische Bombenangriff auf Pforzheim in der Endphase des Krieges, der nach offiziellen Angaben 17.600 Todesopfer kostete (das soll 31,4% d...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.02.2024

Einkommensteuer senken! – Topökonom warnt: Vollzeitarbeit lohnt sich oft nicht mehr

Unsere exportorientierte hochspezialisierte Wirtschaft ist auf Fachkräfte angewiesen. Klar ist: Der aktuelle Mangel ist auch das Resultat einer zunehmenden Ausbrei...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.02.2024

Monika Maron DIEWELT 19. 2. 24 Warum sägen sie am Fundament der deutschen Sprache, obwohl drei Viertel der Menschen das nicht wollen?

Warum lassen sie Hunderttausende Migranten ins Land, obwohl schon jetzt die Landräte verzweifeln, weil Wohnungen, Schulen und Kindergärten fehlen? Warum schmeiße...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 19.02.2024

Veranstaltung für heute Abend abgesagt!!

Die Antidemokraten sind erneut unterwegs! Nun wurde auch der Besitzer des kurzfristig eingesprungenen Veranstaltungsortes angegangen. Schlimmste Beleidigungen und ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 16.02.2024

AfD ist ohnehin für Sach- statt Geldleistungen –Asylanten-Bezahlkarte: Alkohol- und Zigaretten-Kaufverbot umsetzen!

Die sich zunehmend ausbreitende Bezahlkarte für Asylbewerber ist prinzipiell ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Die AfD fordert natürlich die völlige ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 15.02.2024

Der Stern von Annalena Baerbock scheint zu sinken, wenn schon die Berliner Zeitung so harsch über sie urteilt.

Ein Ego-Trip sei ihre Politik - und deshalb nur von mageren Ergebnissen gekrönt. Der Handarbeitskreis meiner Mutter, der aus gestandenen SPD-Frauen ohne Kontakt zu...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 14.02.2024

Herausgeber Stefan Aust beantwortet Fragen zur aktuellen Lage.

Die Themen diesmal: Wieso geraten selbst große deutsche Unternehmen so massiv unter Druck? Wo zeigt sich, dass falsche Prioritäten gesetzt werden – und welchen ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 13.02.2024

Die Enttäuschung von Berlin

Wie viele SPD-Wähler gibt es eigentlich, die im Herbst 2021 ihre Stimme dafür abgegeben haben, dass ein SPD-Kanzler samt SPD-Kriegsminister im Februar 2024 voller...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.02.2024

Bericht über die 87. Plenarsitzung vom 01.02.2024 von Alfred Bamberger MdL

Im nachfolgenden Video, ein kurzer Bericht über die 87. Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg   https://www.youtube.com/watch?v=pSmYMDq2EzI
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.02.2024

Bericht über die 86. Plenarsitzung vom 31.01.2024 von Alfred Bamberger MdL

Im nachfolgenden Video, ein kurzer Bericht über die 86. Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg https://www.youtube.com/watch?v=Zj3FVPvTmYI
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up