down AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Enthüllung über US-Staatsterrorismus wird zur Nagelprobe

KV-PFORZHEIM-ENZ - 10.02.2023

Bis vorgestern war der investigative Journalist Seymour Hersh für die deutschen Leitmedien eine Legende als famoser Aufdecker von etlichen amerikanischen Staatsverbrechen. Damit ist es vorbei. Denn Hersh ist von nun an das, was jeder aufrechte Oppositionelle in der deutschen Restdemokratie ist: „Umstritten“. Denn die letzte große Enthüllung des 85-jährigen über die amerikanisch-norwegische Attacke auf die Nord Stream-Pipeline in der Ostsee stürzt nicht nur die Machthaber in Washington und Europa, speziell aber in Berlin, in große Verlegenheit. Diese journalistische Bombe trifft die konformistischen deutschen Medien mit ihren Lügen-, Manipulations- und Ausblendungsmethoden im Kern ihres Unwesens.

Da auf keinen Fall sein soll, was nicht sein darf, nämlich die US-Verantwortung für die Sprengung der Pipeline, muss nun die Reputation des vielfach ausgezeichneten Pulitzer-Preisträgers in Zweifel gezogen werden. Und Medien, die unkritisch jeden Propagandamist aus dubiosen britischen Quellen zum Ukrainekrieg übernehmen, monieren nun scheinheilig, Hersh habe für seine Enthüllungen nur eine Quelle und wolle diese nicht benennen. Ja, sowas aber auch! Eilfertig werden die erwartbaren Dementis der Biden-Regierung in den Vordergrund geschoben. Besonders dreist titelt die russenhassende FAZ ihren Bericht zu dem Thema mit: „Kreml: USA haben Pipelines beschädigt“. Infamer geht es kaum noch. Ich wage die Voraussage, dass diese Behandlung der Hersh-Enthüllungen der ohnehin schon geringen Glaubwürdigkeit deutscher Leitmedien den finalen Todesstoß gibt.

Das trifft selbstverständlich ebenso für die Politiker und Parteien des deutschen Machtkartells zu. Sie haben ja schon in den letzten Monaten genügend Anschauungsunterricht in Vasallentum geboten. Nun stehen sie rat- und hilflos vor der ausgerechnet aus den USA kommenden Botschaft, dass der große „Freund“ der rücksichtslose Feind ist. Und dieser Feind keine Schwierigkeit hat, in der europäischen „Wertegemeinschaft“ einen Spießgesellen wie Norwegen zu finden, der jetzt seine Energieexporte nach Deutschland noch viel profitabler verkaufen kann. Scholz, Habeck und Lindner, die sicher schon lange wissen, wer hinter der Pipeline-Sprengung gesteckt hat, werden nun umso h verbissener und verkrampfter die Unwissenden spielen müssen - ein jämmerliches Schauspiel.

Eine Herausforderung sind Hershs Enthüllungen aber auch für Konservative und Rechte hierzulande. Denn wenn Hershs umfängliche, gewiss auf hochrangigen Quellen in Washington beruhende Darstellung der Ereignisse stimmt, dann kann es keine andere Konsequenz geben als die Forderung nach Abzug aller amerikanischen Truppen und Militärstützpunkte vom gesamten Bundesgebiet. Die Sprengung der Pipeline wäre als Staatsterrorismus sogar ein Kriegsgrund, doch beim aktuellen Zustand der Bundeswehr ist das wahrlich keine Option. Allerdings wird die Parole „Ami, go home!“ künftig mehr Popularität bekommen, als es manchen Kreisen in der AfD oder alternativen Medien lieb sein wird. Doch welcher Schluss wäre sonst zu ziehen, wenn Seymour Hersh recht hat?

Wolfgang Hübner

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


KV-PFORZHEIM-ENZ - 29.02.2024

Weitere RAF-Terroristen in Berlin vermutet – Linksextreme Netzwerke auflösen!

Den Sicherheitsbehörden ist zu diesem Erfolg nur zu gratulieren: Überraschend schnell nach Ausstrahlung der Sendung „Aktenzeichen XY“ ist kürzlich die führe...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 26.02.2024

Mit deutlichen Mehrheiten gewählt – Herzlichen Glückwunsch dem neuen AfD-Landesvorstand!

Der Landesparteitag begann zwar etwas chaotisch – natürlich haben die Medien in erster Linie darüber berichtet. Viel wichtiger ist jedoch, dass sich das Enderge...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 23.02.2024

Pforzheim 23./24. Februar 1945 und der Zeitgeist

Thema ist natürlich der britische Bombenangriff auf Pforzheim in der Endphase des Krieges, der nach offiziellen Angaben 17.600 Todesopfer kostete (das soll 31,4% d...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.02.2024

Einkommensteuer senken! – Topökonom warnt: Vollzeitarbeit lohnt sich oft nicht mehr

Unsere exportorientierte hochspezialisierte Wirtschaft ist auf Fachkräfte angewiesen. Klar ist: Der aktuelle Mangel ist auch das Resultat einer zunehmenden Ausbrei...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.02.2024

Monika Maron DIEWELT 19. 2. 24 Warum sägen sie am Fundament der deutschen Sprache, obwohl drei Viertel der Menschen das nicht wollen?

Warum lassen sie Hunderttausende Migranten ins Land, obwohl schon jetzt die Landräte verzweifeln, weil Wohnungen, Schulen und Kindergärten fehlen? Warum schmeiße...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 19.02.2024

Veranstaltung für heute Abend abgesagt!!

Die Antidemokraten sind erneut unterwegs! Nun wurde auch der Besitzer des kurzfristig eingesprungenen Veranstaltungsortes angegangen. Schlimmste Beleidigungen und ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 16.02.2024

AfD ist ohnehin für Sach- statt Geldleistungen –Asylanten-Bezahlkarte: Alkohol- und Zigaretten-Kaufverbot umsetzen!

Die sich zunehmend ausbreitende Bezahlkarte für Asylbewerber ist prinzipiell ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Die AfD fordert natürlich die völlige ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 15.02.2024

Der Stern von Annalena Baerbock scheint zu sinken, wenn schon die Berliner Zeitung so harsch über sie urteilt.

Ein Ego-Trip sei ihre Politik - und deshalb nur von mageren Ergebnissen gekrönt. Der Handarbeitskreis meiner Mutter, der aus gestandenen SPD-Frauen ohne Kontakt zu...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 14.02.2024

Herausgeber Stefan Aust beantwortet Fragen zur aktuellen Lage.

Die Themen diesmal: Wieso geraten selbst große deutsche Unternehmen so massiv unter Druck? Wo zeigt sich, dass falsche Prioritäten gesetzt werden – und welchen ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 13.02.2024

Die Enttäuschung von Berlin

Wie viele SPD-Wähler gibt es eigentlich, die im Herbst 2021 ihre Stimme dafür abgegeben haben, dass ein SPD-Kanzler samt SPD-Kriegsminister im Februar 2024 voller...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.02.2024

Bericht über die 87. Plenarsitzung vom 01.02.2024 von Alfred Bamberger MdL

Im nachfolgenden Video, ein kurzer Bericht über die 87. Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg   https://www.youtube.com/watch?v=pSmYMDq2EzI
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.02.2024

Bericht über die 86. Plenarsitzung vom 31.01.2024 von Alfred Bamberger MdL

Im nachfolgenden Video, ein kurzer Bericht über die 86. Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg https://www.youtube.com/watch?v=Zj3FVPvTmYI
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up