down AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Eine Welle der Gewalt überrollt Schweden, Morde und Bombenanschläge sind an der Tagesordnung.

KV-PFORZHEIM-ENZ - 16.01.2023

Neueste Statistiken zeigen einen erschreckenden Trend, den es in dieser Heftigkeit nirgendwo sonst in der EU gibt. Die neue Regierung steht vor einem doppelten Dilemma.

Die Polizei geht davon aus, dass der Anschlag als Vergeltung gedacht war für eine Schießerei am Silvesterabend vor einem McDonald’s-Restaurant im nahegelegenen Vällingby – einer von mehreren Ausbrüchen von Bandengewalt in und um Stockholm in den vergangenen Wochen. Dabei kamen drei Menschen ums Leben, mehrere wurden verletzt, die Fassaden von Häuserblocks wurden zerschossen oder versengt, die Scheiben eingeschlagen.

Die Ankündigung des neuen Premierministers Ulf Kristersson, die Gewalt zu bekämpfen, verbindet seine Mitte-rechts-Minderheitsregierung eng mit den rechtsextremen Schwedendemokraten, auf deren Unterstützung er im Parlament angewiesen ist. Kristersson versprach, er werde für einen „Paradigmenwechsel“ in der Strafjustiz sorgen – unter anderem durch längere Gefängnisstrafen, um die Bandenmitglieder von der Straße zu bekommen und neue Gang-Mitglieder abzuschrecken.

Allein in der Region Stockholm wurden im vergangenen Jahr 126 Schießereien gemeldet, bei denen 28 Personen starben. Es gab 31 Sprengstoffanschläge – noch einmal höhere Zahlen als 2021, als 23 Tote und 25 Bombenanschläge verzeichnet wurden. Landesweit starben in Schweden im Jahr 2022 bei 388 Schießereien 61 Menschen – damit kam ein Drittel mehr Personen ums Leben als noch im Jahr zuvor –, die Zahl der Sprengstoffanschläge lag bei 90.

Und es wird erwartet, dass die Gewalt auch in diesem Jahr nicht nachlassen wird. Am vergangenen Mittwoch wurde ein Mann am Bahnhof von Jordbro erschossen, am südlichen Stadtrand von Stockholm. Am Donnerstag wurde ein Sprengsatz in ein Apartmenthaus im nahegelegenen Farsta geworfen, der Schäden im Treppenhaus anrichtete.

Die Polizei geht davon aus, dass Streitigkeiten um die Kontrolle über den illegalen Drogenhandel zwischen einzelnen Banden dahinterstecken. Daraus entwickelte sich ein Teufelskreis von Racheakten, die nun die ganze Stadt in Angst versetzen. So nimmt man an, dass der Mord an einem Mann im Stockholmer Vorort Rinkeby am Weihnachtstag der Auslöser für die dann folgenden Attacken im Süden der Stadt gewesen sein könnte.

In einem Interview mit dem Lokalsender TV4 gab Kristersson zu, dass die Polizei vor einer Herausforderung steht. Er betonte in dem Gespräch jedoch, er sei fest entschlossen zu handeln. Europaweite Statistiken zu Schießereien und Bandengewalt gibt es nur wenige, doch den vorhandenen ist zu entnehmen, dass Schweden eine der höchsten Zahlen von Tötungsdelikten mit Schusswaffen in Europa aufweist.

„Wir haben ein weitreichendes Programm aufgebaut, um damit fertigzuwerden, aber ich kann verstehen, dass die Menschen ungeduldig sind“, erklärte der Premierminister. „Diese Leute, die sich gegenseitig auf der Straße erschießen, werden nicht damit aufhören, nur weil wir es ihnen befehlen. Sie müssen hinter Gitter gebracht werden.“

Am Tatort des Mords von Vällingby haben Trauernde Kerzen und kleine Briefe hinterlassen, in denen einige auch ein intensiveres Handeln in der Nähe ihrer Wohnorte verlangten. Ein anonymer Schreiber meinte, der Mann, der hier gestorben ist, sei von seinen Mitmenschen im Stich gelassen worden. „Wir haben dir gegenüber als Gesellschaft versagt“, schrieb er auf seinen Zettel.

Am 20. Dezember hatten die Vorsitzenden der drei Regierungsparteien sowie Jimmie Akesson, Vorsitzender der rechtsextremen Schwedendemokraten, eine ganze Reihe von Vorschlägen zu politischen Veränderungen präsentiert, mit denen man der Flut der Gewalt Einhalt gebieten wolle. Ein Vorschlag sieht vor, der Polizei die vorübergehende Einrichtung von bestimmten Zonen zu erlauben, in denen sie nach Waffen und Sprengstoff suchen kann, auch wenn zunächst kein dringender Verdacht auf ein Delikt vorliegt.

Kommentare

Ich bin zuversichtlich, dass Deutschland das bald toppen wird. Hier hat man 7 Jahre Zeit gehabt um zu begreifen, dass die Integration bestimmter Menschen nicht gelingen wird und gegenzusteuern. Hat man es begriffen? Hat man gegengesteuert? Nein. Weiterhin werden Gewaltaten verschwiegen und Gewalttäter auf Bewährung verurteilt oder gar nicht. Es ist infantil und verantwortungslos zu glauben, dass sich ein Problem löst, wenn man es nicht beachtet. Nur schade, dass nicht die Verantwortlichen drunter leiden werden.

______________

Alle, die keine Arbeit haben und auf die der leiseste Verdacht von Kriminalität lastet, ab in den Flieger, Grenzen zu.

______________

Kriminalität, Bandenkriminalität.......Muss es nicht eigentlich Ausländerkriminalität heißen? So wie früher mal in Deutschland auch?

______________

Selbst das ZDF kennt die Antwort auf die Frage, die so gerne geschickt bei diesen Artikeln ausgeklammert wird und letztlich beschreibt, was wir zu erwarten haben: „ Pippi Langstrumpf, Ikea und Idylle: Bandenkriminalität ist nicht das Erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man an Schweden denkt. Sowohl die meisten Täter als auch die meisten Todesopfer durch Schusswaffen sind Schweden der zweiten oder dritten Generation. Sie stammen oft aus Familien mit somalischem oder kurdisch-libanesischem Hintergrund.“ Wenn also Politikerinnen wie Katrin Göring-Eckardt von den Grünen, Sätze in die Medienwelt hinauskreischt wie: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf“, dann weiß ich endlich was Sie damit meinte!

_______________

Für Schweden und Deutschland gilt gleichermaßen; Es muss erst viel schlimmer werden, bevor es wieder besser werden kann. Anders gesagt: Solange die Parteien und Politiker, die diese Misswirtschaft herbeigeführt haben, immer noch gewählt und mit Macht ausgestattet werden, geht es gnadenlos so weiter.

______________

Was der Artikel wortreich verschweigt: es sind junge Migranten, von denen die Gewalt ausgeht und die ihr zum Opfer fallen. Vergleichbares haben wir noch nicht, aber das wird schon. Wir lassen kriminelle Clans, Rockerbanden und Silvesterrandalierer einfach gewähren, dann dauert es nicht mehr lange, bis wir uns über das bunte Treiben auf unseren Straßen freuen können. - Ach, und alle, die das Problem beim Namen nennen, unbedingt als „rechtsextrem“ kennzeichnen!

Marie Horn

https://www.welt.de/politik/ausland/plus243231233/Als-Gesellschaft-versagt-Schwedens-Hilflosigkeit-im-Angesicht-der-Bandengewalt.html?fbclid=IwAR2m5GvBYM4pnX6oW0uEy51PsSXXtD7Bdn1dQ_jObU-QOkvPhXH-bBMBO08

 

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


KV-PFORZHEIM-ENZ - 29.02.2024

Weitere RAF-Terroristen in Berlin vermutet – Linksextreme Netzwerke auflösen!

Den Sicherheitsbehörden ist zu diesem Erfolg nur zu gratulieren: Überraschend schnell nach Ausstrahlung der Sendung „Aktenzeichen XY“ ist kürzlich die führe...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 26.02.2024

Mit deutlichen Mehrheiten gewählt – Herzlichen Glückwunsch dem neuen AfD-Landesvorstand!

Der Landesparteitag begann zwar etwas chaotisch – natürlich haben die Medien in erster Linie darüber berichtet. Viel wichtiger ist jedoch, dass sich das Enderge...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 23.02.2024

Pforzheim 23./24. Februar 1945 und der Zeitgeist

Thema ist natürlich der britische Bombenangriff auf Pforzheim in der Endphase des Krieges, der nach offiziellen Angaben 17.600 Todesopfer kostete (das soll 31,4% d...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.02.2024

Einkommensteuer senken! – Topökonom warnt: Vollzeitarbeit lohnt sich oft nicht mehr

Unsere exportorientierte hochspezialisierte Wirtschaft ist auf Fachkräfte angewiesen. Klar ist: Der aktuelle Mangel ist auch das Resultat einer zunehmenden Ausbrei...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.02.2024

Monika Maron DIEWELT 19. 2. 24 Warum sägen sie am Fundament der deutschen Sprache, obwohl drei Viertel der Menschen das nicht wollen?

Warum lassen sie Hunderttausende Migranten ins Land, obwohl schon jetzt die Landräte verzweifeln, weil Wohnungen, Schulen und Kindergärten fehlen? Warum schmeiße...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 19.02.2024

Veranstaltung für heute Abend abgesagt!!

Die Antidemokraten sind erneut unterwegs! Nun wurde auch der Besitzer des kurzfristig eingesprungenen Veranstaltungsortes angegangen. Schlimmste Beleidigungen und ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 16.02.2024

AfD ist ohnehin für Sach- statt Geldleistungen –Asylanten-Bezahlkarte: Alkohol- und Zigaretten-Kaufverbot umsetzen!

Die sich zunehmend ausbreitende Bezahlkarte für Asylbewerber ist prinzipiell ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Die AfD fordert natürlich die völlige ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 15.02.2024

Der Stern von Annalena Baerbock scheint zu sinken, wenn schon die Berliner Zeitung so harsch über sie urteilt.

Ein Ego-Trip sei ihre Politik - und deshalb nur von mageren Ergebnissen gekrönt. Der Handarbeitskreis meiner Mutter, der aus gestandenen SPD-Frauen ohne Kontakt zu...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 14.02.2024

Herausgeber Stefan Aust beantwortet Fragen zur aktuellen Lage.

Die Themen diesmal: Wieso geraten selbst große deutsche Unternehmen so massiv unter Druck? Wo zeigt sich, dass falsche Prioritäten gesetzt werden – und welchen ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 13.02.2024

Die Enttäuschung von Berlin

Wie viele SPD-Wähler gibt es eigentlich, die im Herbst 2021 ihre Stimme dafür abgegeben haben, dass ein SPD-Kanzler samt SPD-Kriegsminister im Februar 2024 voller...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.02.2024

Bericht über die 87. Plenarsitzung vom 01.02.2024 von Alfred Bamberger MdL

Im nachfolgenden Video, ein kurzer Bericht über die 87. Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg   https://www.youtube.com/watch?v=pSmYMDq2EzI
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.02.2024

Bericht über die 86. Plenarsitzung vom 31.01.2024 von Alfred Bamberger MdL

Im nachfolgenden Video, ein kurzer Bericht über die 86. Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg https://www.youtube.com/watch?v=Zj3FVPvTmYI
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up