down AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Es ist nichts mehr so, wie früher.

KV-PFORZHEIM-ENZ - 14.09.2022

Eine grundlegende Erklärung über unsere aktuelle politische und gesellschaftliche Situation.

Auch früher haben sich die Parteien und die Politiker gestritten. Lautstark. Man denke nur an die Streitereien von Herbert Wehner und Franz Josef Strauß im Deutschen Bundestag und anderswo.

Aber, nach den Streitexplosionen, so kann man sich das vorstellen, sind beide zusammen in die nächste Kneipe gegangen und haben zusammen ein Bier getrunken.

Das ist heute unvorstellbar.

Warum das so war und heute nicht mehr ist?

Eigentlich einfach. Die früher unterschiedlichen politischen Positionen spielten sich in detailpolitischen, in atomistischen Politikfeldern ab.

Grundsätzlich einig war man sich in der allgemeinen Akzeptanz, der in den fünfziger/sechziger Jahren etablierten „sozialen Marktwirtschaft“ (Eucken/Erhard) als Staats- und Ordnungsmodell.

Heute ist diese frühere „partielle Uneinigkeit in der Einigkeit“ nicht mehr vorhanden.

Warum?

Weil die aktuelle Politik und die beeinflussenden Institutionen und Organisationen – überstaatliche Konstrukte (EU, WHO, UNO), Medien, NGOs, Kirchen, Unternehmen der Sozialindustrie, Gewerkschaften – eine grundsätzlich neue politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Ordnung anstreben und durchsetzen wollen.

Und demokratischen Widerstand der langsam aufwachenden Bürger nicht akzeptieren. Im Zweifelsfalle, sogar mit brutalsten Mitteln bekämpfen.

Im Gegensatz zu früher gibt es heute keinen parlamentarischen und argumentativen Streit mehr. Die grundsätzlich antithetische und oppositionelle Partei, wie die „Alternative für Deutschland“, wird nicht mehr argumentativ bekämpft, sondern tabuisiert, diffamiert, ausgegrenzt und kriminalisiert.

Die Opposition wird als extremistischer Systemgegner dargestellt, obwohl doch in Wirklichkeit eine radikale Systemveränderung unserer politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen Ordnung und damit unserer freiheitlichen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit von den Politikern der „Neuen Einheitspartei Deutschlands (NED)“ immer radikaler und extremistischer vorangetrieben wird.

In diesem Szenario wird mit der Opposition nicht mehr gestritten, sondern diese Opposition soll und muss vernichtet werden (Verfassungsschutz).

Damit die Transformation in eine „Neue Normalität“ (s. WEF und der angestrebte und ach so tolle „Great Reset“) ungefährdet vorangetrieben werden kann.

Egal, was es kostet.

Not und Elend werden akzeptiert.

Der „Große Sprung“ muss gelingen (Mao).

Es lebe der Kulturkampf.

Das Klima wird es uns danken.

Der Bürger wird nichts mehr besitzen.

Ein paar Ultra-Reiche werden alles besitzen.

Und alle werden glücklich sein.

Nein, niemals werde ich das - als Katholik, als lange Jahre tätiger Unternehmer, als freiheitlicher Konservativer und als Parteigründer der "AfD" dies akzeptieren und ich werde alle meine Kräfte nutzen, um mich diesen menschenfeindlichen, gottlosen und teuflischen Zielen zu widersetzen.

Denn Freiheit, Demokratie und Recht können nur in einem souveränen Nationalstaat praktiziert und gelebt werden, weil nur hier das christliche Prinzip der individuellen Freiheit und das "Selbsteigentum des Menschen" gewahrt bleiben kann.

Deutschland zuerst.

Lasst uns Deutschland wieder erfolgreich machen.

Viele Grüße

Ihr

Martin E. Renner, MdB

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


KV-PFORZHEIM-ENZ - 29.02.2024

Weitere RAF-Terroristen in Berlin vermutet – Linksextreme Netzwerke auflösen!

Den Sicherheitsbehörden ist zu diesem Erfolg nur zu gratulieren: Überraschend schnell nach Ausstrahlung der Sendung „Aktenzeichen XY“ ist kürzlich die führe...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 26.02.2024

Mit deutlichen Mehrheiten gewählt – Herzlichen Glückwunsch dem neuen AfD-Landesvorstand!

Der Landesparteitag begann zwar etwas chaotisch – natürlich haben die Medien in erster Linie darüber berichtet. Viel wichtiger ist jedoch, dass sich das Enderge...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 23.02.2024

Pforzheim 23./24. Februar 1945 und der Zeitgeist

Thema ist natürlich der britische Bombenangriff auf Pforzheim in der Endphase des Krieges, der nach offiziellen Angaben 17.600 Todesopfer kostete (das soll 31,4% d...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.02.2024

Einkommensteuer senken! – Topökonom warnt: Vollzeitarbeit lohnt sich oft nicht mehr

Unsere exportorientierte hochspezialisierte Wirtschaft ist auf Fachkräfte angewiesen. Klar ist: Der aktuelle Mangel ist auch das Resultat einer zunehmenden Ausbrei...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.02.2024

Monika Maron DIEWELT 19. 2. 24 Warum sägen sie am Fundament der deutschen Sprache, obwohl drei Viertel der Menschen das nicht wollen?

Warum lassen sie Hunderttausende Migranten ins Land, obwohl schon jetzt die Landräte verzweifeln, weil Wohnungen, Schulen und Kindergärten fehlen? Warum schmeiße...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 19.02.2024

Veranstaltung für heute Abend abgesagt!!

Die Antidemokraten sind erneut unterwegs! Nun wurde auch der Besitzer des kurzfristig eingesprungenen Veranstaltungsortes angegangen. Schlimmste Beleidigungen und ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 16.02.2024

AfD ist ohnehin für Sach- statt Geldleistungen –Asylanten-Bezahlkarte: Alkohol- und Zigaretten-Kaufverbot umsetzen!

Die sich zunehmend ausbreitende Bezahlkarte für Asylbewerber ist prinzipiell ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Die AfD fordert natürlich die völlige ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 15.02.2024

Der Stern von Annalena Baerbock scheint zu sinken, wenn schon die Berliner Zeitung so harsch über sie urteilt.

Ein Ego-Trip sei ihre Politik - und deshalb nur von mageren Ergebnissen gekrönt. Der Handarbeitskreis meiner Mutter, der aus gestandenen SPD-Frauen ohne Kontakt zu...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 14.02.2024

Herausgeber Stefan Aust beantwortet Fragen zur aktuellen Lage.

Die Themen diesmal: Wieso geraten selbst große deutsche Unternehmen so massiv unter Druck? Wo zeigt sich, dass falsche Prioritäten gesetzt werden – und welchen ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 13.02.2024

Die Enttäuschung von Berlin

Wie viele SPD-Wähler gibt es eigentlich, die im Herbst 2021 ihre Stimme dafür abgegeben haben, dass ein SPD-Kanzler samt SPD-Kriegsminister im Februar 2024 voller...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.02.2024

Bericht über die 87. Plenarsitzung vom 01.02.2024 von Alfred Bamberger MdL

Im nachfolgenden Video, ein kurzer Bericht über die 87. Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg   https://www.youtube.com/watch?v=pSmYMDq2EzI
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.02.2024

Bericht über die 86. Plenarsitzung vom 31.01.2024 von Alfred Bamberger MdL

Im nachfolgenden Video, ein kurzer Bericht über die 86. Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg https://www.youtube.com/watch?v=Zj3FVPvTmYI
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up