AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Versagen der EZB: Weder der Krieg noch Corona sondern die Euro-Politik ist schuld an der Inflation

KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.06.2022

Sie haben es sicher auch schon gemerkt, nicht nur an der Tankstelle und beim täglichen Einkauf: Alles wird teurer. Ja, die Inflation hat Deutschland fest im Griff. Und ein Ende ist nicht in Sicht.

Und getreu nach dem Motto "Haltet den Dieb" versucht nun das politische Establishment die Schuld auf Corona und den Ukraine-Krieg zu schieben. Das sind aber lediglich Katalysatoren. Die eigentlichen Ursachen liegen tiefer, nämlich bei der verfehlten Geldpolitik der EZB, der Europäischen Zentralbank. Deren Handeln wurzelt wiederum in der Fehlkonstruktion des Euro.

Vielleicht erinnern Sie sich: Die AfD warnt seit ihrer Gründung 2013 vor den verheerenden Folgen einer ideologiebetriebenen Euro-Politik. Was zunächst als Populismus abgetan wurde, sickert nun als Erkenntnis auch bei den Mainstreammedien durch.

In einem empfehlenswerten Beitrag für n-tv zieht Wolfram Weimer den Vergleich zur Schweiz. Auch die Schweiz hat natürlich mit den Verwerfungen des Krieges in der Ukraine und den Folgen der Coronamaßnahmen zu kämpfen. Sie kommt aber mit einer Teuerungsrate von 2,9 Prozent durch, während diese in Deutschland im selben Zeitraum (Mai 2022) bei 7,9 Prozent lag. Wie ist das zu erklären? Nun, die Schweiz hat stets eine vorsichtige Geldpolitik betrieben, während die EZB schon früher und erst recht nach Amtsantritt von Christine Lagarde den Markt regelrecht mit Geld überflutet hat.

Sie fragen sich warum?

https://www.n-tv.de/.../Schweizer-Notenbankchef-entlarvt...

Ich zitiere aus dem Artikel: "Lagardes Politik enthemmter Geldvermehrung hat einen politischen Grund. Die Nullzins-Geldschwemme sollte es Frankreich und den südeuropäischen Staaten leichtmachen, die hohen Verschuldungen zu refinanzieren und die Pandemiefolgen abzumildern."

Exakt vor diesem Problem habe ich schon vor einem halben Jahr gewarnt.

https://www.facebook.com/joachimkuhs/posts/pfbid029bBJiHRhsfuK5YhkWH4FJPpZgEj34fQ6vV2C7X126UcRUepsjkBHmWeNkEhBBTLCl

Nun will Frau Lagarde mit Trippelschrittchen der Geldentwertung entgegenwirken: Um gerade mal 0,25 Prozent soll der Leitzins im Juli angehoben werden. Aber: Der Einlagenzins soll trotz Rekordinflation vorläufig negativ bleiben. Ein Wahnsinn und ein Schlag ins Gesicht der Bevölkerung, die schon jetzt unter der Teuerung zu leiden hat und deren Ersparnisse wie Schnee in der Sommersonne wegschmelzen!

Auch die Ökonomin Dorothea Siems schreibt dazu in der "Welt":

"Vor zwanzig Jahren wurde der Euro als Zahlungsmittel eingeführt. Heute muss man feststellen, dass die damaligen Kritiker mit ihrer Warnung leider Recht behalten haben: In einer Währungsunion gibt es immer den Anreiz und die Möglichkeit für die nationalen Regierungen, die Folgen einer unsoliden Haushaltspolitik auf die Gemeinschaft abzuwälzen. Und eine unabhängige Zentralbank, die dieses Tun auch noch tatkräftig unterstützt, kann von den leidtragenden Bürgern nicht gestoppt werden."

https://www.welt.de/.../Minimale-Zinsanhebung-Lagarde...

Tja, liebe Medien, die als populistisch beschimpfte AfD hatte recht. Wieder einmal. Und es wird nicht das letzte Mal sein. Denn Realismus und Vernunft werden langfristig immer stärker sein als Wunschdenken und Ideologie. Nur leider wird in der Zwischenzeit viel Schaden entstehen.

Liebe Mitbürger, lassen Sie sich daher nicht länger ein X für ein U vormachen. Wie bereits gesagt: weder der Krieg in der Ukraine noch die Covid-Maßnahmen sind schuld an der massiv steigenden Inflation. Es sind die Regierungen und die Zentralbanken mit ihrer unverantwortlichen Geldverschwendungspolitik. Anstatt dem Feuer die Nahrung zu entziehen, indem der Preis des Geldes erhöht und die Ausgabenprogramme gestoppt werden, gießen sie weiter Öl ins Feuer und bestrafen die einzig Vernünftigen, die Sparer.

Doch lassen Sie sich nicht beirren. Wie bei der angstgetriebenen Pandemie wird auch dieser Tage Angst vor dem großen Knall geschürt. Falls Sie sich davon überwältigen lassen, führt das fast immer zu schlechten, für Sie nachteiligen Entscheidungen. Bleiben Sie daher besonnen. Halten Sie Ihr Vermögen zusammen. Sparen Sie so viel Sie erübrigen können. Und helfen wir so alle mit, den Schaden, den die Regierung anrichtet, so gut es geht, zu begrenzen.

Und, nicht vergessen: unterstützen Sie die AfD bei ihrer politischen Arbeit. Stellen Sie sich auf die Seite der Realität und des gesunden Menschenverstands. Da sind Sie in guter Gesellschaft.

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-PFORZHEIM-ENZ - 10.08.2022

Aktuell: Kleine Anfragen an die Landesregierung zur Bevölkerungsentwicklung

Liebe Leser und Freunde des AfD-KV Pforzheim / Enz,   Anfang Juli 2022 sorgte folgende Meldung für Furore: Am 4. Juli 2022 schrieb „zeit. de“: „Bundesfam...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 08.08.2022

Bürgerproteste gegen Regierungspolitik werden diffamiert: Wir stehen an Eurer Seite!

Vom Inflations- und Energiewende-Wahnsinn bis zu den kontraproduktiven Russland-Sanktionen: Es wird immer wahrscheinlicher, dass uns schon bald eine völlig berecht...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.08.2022

Der Ukraine-Mythos bröckelt

Wenn jüngsten Umfragen zu trauen ist, dann vollzieht sich in der deutschen Bevölkerung ein Stimmungswandel den Ukraine-Krieg betreffend. Denn die Zahl derer steig...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 06.08.2022

Bernd Gögel MdL: Staat zockt 29 Milliarden Mehrwertsteuer-Überschuss ab

Statt die Steuern auf Energie bis zum EU-Mindestsatz abzusenken und die CO2-Abgabe auszusetzen, wie es die AfD-Fraktion fordert, hat der Staat im ersten Halbjahr 20...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 05.08.2022

Angeschlagener Minister soll informieren

„Was steckt hinter den Bluttaten von Asperg („Fall Tabitha“) und Ludwigsburg (Messerattacke auf 79-Jährigen), und warum werden der Öffentlichkeit dazu Infor...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 28.07.2022

Lindner gegen weiteres Entlastungspaket - Bürger bleiben auf Horrorkosten sitzen

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat einem weiteren Entlastungspaket in diesem Jahr eine Absage erteilt und lässt damit die Bürger alleine auf den Hor...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 27.07.2022

Bernd Gögel MdL: "Hinweisgeberschutzgesetz befördert Denunziantentum"

Baden-Württembergs AfD-Fraktionschef Bernd Gögel MdL kritisiert das heute im Bundeskabinett behandelte „Hinweisgeberschutzgesetz“, das die Einrichtung von Mel...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 25.07.2022

Alternative Runde der AfD Pforzheim/Enzkreis

Der Kreisverband der Alternative für Deutschland Pforzheim lädt am Mittwoch, dem 27. Juli um 19.00 Uhr ins Restaurant Schützenhaus Pforzheim, Am Kirschpfad 1 zur...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 24.07.2022

Verbrenner- statt Elektroautos jetzt

Der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg Emil Sänze MdL hat ein Ende des Zwangs der Bürger in die Elektromobilität gefo...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 15.07.2022

Gasmangellage – Hilferuf der Hochschulen ist Bankrotterklärung

„Erst durften die Studenten aufgrund des Corona-Missmanagements der Regierung nicht in die Universitäten - nun können sie nicht, da Strom und Heizung nicht betr...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 14.07.2022

Die Regierung hat die Menschen im Ahrtal im Stich gelassen

In der kommenden Nacht vor genau einem Jahr suchte eine der schlimmsten Flutkatastrophen der jüngsten Geschichte die Menschen im Ahrtal südlich von Bonn heim, for...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 14.07.2022

Willkürliche Stasi-Methoden – Stellungnahme zur VS-Beobachtung

Der AfD-Fraktionsvorsitzende Bernd Gögel äußert sich folgendermaßen zur heute bekanntgewordenen Beobachtung des AfD-Landesverbandes Baden-Württemberg durch das...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

 

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up