AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Die Ampel steht auf ROT – heute: Abschaffung des Nationalstaates

KV-PFORZHEIM-ENZ - 07.01.2022

In einer kleinen Beitragsserie möchte ich Ihnen zum Start ins neue Jahr die erfrischend ehrlichsten und zugleich schlimmsten Projekte der Ampel-Koalition vorstellen. Anfangen möchte ich mit der Europapolitik.

Wussten Sie, dass die Ampel-Koalition Deutschland als souveränen Staat abschaffen will? Das ist keine Verschwörungstheorie oder AfD-Propaganda, sondern das wird im Koalitionsvertrag der Ampel ganz offen verkündet. Auf Seite 131 des Koalitionsvertrages heißt es zur Zukunft der Europäischen Union:

„Die Konferenz sollte in einen verfassungsgebenden Konvent münden und zur Weiterentwicklung zu einem föderalen europäischen Bundesstaat führen, der dezentral auch nach den Grundsätzen der Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit organisiert ist und die Grundrechtecharta zur Grundlage hat.“

Heißt mit anderen Worten: Die EU, die bisher eine internationale Organisation ist, soll jetzt selbst zu einem souveränen Staat werden, in dem Deutschland dann aufgehen soll.

Doch was heißt das eigentlich, „souverän“ zu sein? Vereinfacht gesagt heißt es, wenn wir über Staaten sprechen: Souverän ist, wer die letzte Entscheidungsbefugnis hat. Befugnisse müssen natürlich nicht immer ausgeübt werden und ein souveräner Staat wie Deutschland kann freiwillig darauf verzichten, bestimmte Entscheidungen zu treffen. Wenn Staaten beispielsweise einen Vertrag miteinander schließen, tun sie das regelmäßig. Doch das alles basiert letztlich auf Freiwilligkeit und Konsens.

Im Falle der EU wissen wir auch, dass die letzte Entscheidungsbefugnis immer noch bei den Mitgliedsstaaten liegt und es sich daher eben nicht um einen Staat handelt. So hat das Bundesverfassungsgericht erst im letzten Jahr geurteilt, dass es das Recht hat, zu entscheiden, wann EU-Institutionen ihre Kompetenzen überschreiten. Und die deutschen Behörden und Verfassungsorgane schulden dann eben dem deutschen Gericht Gehorsam, und nicht einem EU-Gericht, das wenig überraschend nahezu immer der Meinung sein wird: Die EU hat alles richtig gemacht.

Doch wenn die Ampel ihren Willen bekommt und die EU in einen Bundesstaat umgewandelt wird, wäre es vorbei mit unserer Souveränität. Wir wären dann nur noch eine bloße Untergliederung des Brüsseler EU-Superstaates: Zwar mit einigen verbleibenden Entscheidungskompetenzen, doch selbst die könnten uns dann irgendwann genommen werden. Denn Deutschland wäre ja nicht mehr souverän und müsste sich fügen, wenn die Verfassung dieses neuen EU-Staates entsprechend geändert werden würde.

Jeder Bürger, selbst wenn er ein Befürworter der EU ist, sollte sich genau das vor Augen halten. Wenn die EU zu einem souveränen Staat wird, verliert Deutschland seine Souveränität unwiderruflich. Dass eine deutsche Bundesregierung einen solchen Schritt fordert, der letztlich ein Akt völliger Selbstentmachtung wäre, grenzt meiner Meinung nach an Untreue im Amt.

Die Regierungen osteuropäischer Staaten schütteln bei so viel nationalem Masochismus deshalb völlig zu Recht über uns Deutschen den Kopf, so neulich auch der polnische Außenminister, als er unsere Völkerrechtsexpertin Annalena Baerbock in Warschau empfangen musste. Eine bittere Wahrheit bleibt deshalb: Von allen zivilisierten Staaten der Erde ist es nur in Deutschland denkbar, dass die eigene Regierung den Staat abschaffen will, der sie bezahlt und mit Dienstwagen versorgt.

Markus Frohnmaier

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-PFORZHEIM-ENZ - 27.05.2022

Fachkräfte? Fehlanzeige! 900.000 Merkel-Migranten leben von Hartz IV!

„Es wird bunter werden – ja, wie wunderbar ist das?“ – Der frenetische Jubel der Altparteien-Vertreter während der Flüchtlingskrise 2015 wirkt heute wie d...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 27.05.2022

Der ideologische Klimaschutz wird unser Leben verteuern

Haben die Verschwörungstheoretiker wieder recht? Grüne Politiker versuchen seit langem unseren erarbeiteten Lebensstil zu verändern. Dabei wird unser Lebensstan...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 23.05.2022

Schreiende Ungerechtigkeit: Asylindustrie fordert vollen Hartz-IV-Bezug für alle Migranten!

Wer als Flüchtling in Italien Asyl beantragt, muss zunächst in einem Aufnahmezentrum leben und erhält 75 Euro Taschengeld pro Monat. In Schweden sind es 70 Euro,...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 22.05.2022

Alternative Runde Vortrag: Ist unsere Gasversorgung sicher?

Die Versorgung unseres Landes durch Gas findet in unseren Medien aktuell eine breite Berücksichtigung. Um unsere Gasversorgung sicherzustellen, werden unter andere...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 21.05.2022

Doppelmoral: Rot-Rot-Grün fährt mit Limousine zum „Fußgänger-Gipfel“!

Sie reden von Friedenspolitik und treiben uns in den Krieg. Sie reden von Bürgerrechten und fordern den Impfzwang. Sie reden von Auto-Verzicht und fahren sogar kur...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 21.05.2022

Urteil in Karlsruhe zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht

„Die Entscheidung des Verfassungsgerichts ist weder medizinisch noch juristisch nachvollziehbar.“ Mit diesen Worten reagiert die sozialpolitische AfD-Fraktionss...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 21.05.2022

Mwst. für Schulen und Vereine?

„Groteske Steuerbürokratie – und jetzt schreit Kretschmann ‚Haltet den Dieb!‘“ Mit diesen Worten kritisierte der parlamentarische Geschäftsführer der A...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.05.2022

die Selbstjustiz eskaliert

Na und? Ich habe vollstes Verständnis für die Leute die zur Arbeit fahren müssen, oder eventuell gerade von dort kommen und jetzt Zuhause mit ihrer Familie zu Mi...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 20.05.2022

Rente mit 70? Dann wäre der Sozialstaat wirklich am Ende

Rente mit 70 ist grotesk. Es stellt sich die Frage, wer dann überhaupt noch Rente bekommen kann, wenn viele mit 60 bereits aus gesundheitlichen Gründen aufgeben m...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 19.05.2022

Die Stunde des Sozialpatriotismus

Bundesfinanzminister Lindner (FDP) macht sich Sorgen: „Wir müssen innerhalb von Tagen die Zahlungsfähigkeit der Ukraine sicherstellen“. Es geht dabei um nicht...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 17.05.2022

Aktuell die größte Sorge der Deutschen – Endlich gegen Inflation vorgehen!

Umfragen zeigen, dass die Inflation gegenwärtig die größte Sorge von 40% der Deutschen ist. Damit liegt sie noch vor dem Ukrainekrieg (34%). Durchaus verständl...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 17.05.2022

Keinen Bock auf Bundeswehr - Ministerin Lambrecht muss endlich gehen!

Um Verteidigungsministerin Christine Lambrecht tun sich immer weitere Gräben auf! Gerade erst hat die Öffentlichkeit ihren Bundeswehr-Helikopterflug mit Sohnemann...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

AfD-SPOT zur Bundestagswahl

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up