down AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Pressemitteilung Müller-Fleisch AfD-Gemeinderatsfraktion

KV-PFORZHEIM-ENZ - 01.05.2020

 

 

AfD Gemeinderatsfraktion

 

Pforzheim, den 01.05.2020

 

Pressemitteilung

 

 

Die Vesperkirche Pforzheim, so war am 30. April in der Presse zu lesen, will künftig auf Wurstspenden von Müllerfleisch verzichten. Für den Einsatz der vergangenen Jahre sei man dankbar, aber die aktuellen Vorkommnisse ließen den Schluss zu, dass die Praktiken der Unternehmensführung den Wertvorstellungen der Vesperkirche „zutiefst zuwiderlaufen“.

Aktuelle Vorkommnisse? Tatsächlich? Die AfD-Gemeinderatsfraktion begrüßt die momentan öffentlich stattfindende Auseinandersetzung mit prekären Beschäftigungsverhältnissen und hofft, dass dadurch genug Druck auf Arbeitgeber aufgebaut wird. Den moralischen Aufschrei, der nun durch die Reihen von Kirche, Gewerkschaft und Lokalpolitik geht, empfindet die Fraktion hingegen als heuchlerisch, denn unbekannt seien die Arbeitsbedingungen niemand gewesen . Bereits seit Jahren wird auf die zahlreichen Missstände auf deutschen Schlachthöfen hingewiesen. Und gerade die anhaltende gravierende Ausbeutung osteuropäischer Billigarbeiter – trotz Verpflichtung der deutschen Fleischwirtschaft im Juli 2014, soziale Standards einzuhalten, insbesondere in der Unterbringung von Beschäftigten - führte im Jahr 2017 beispielsweise zur „Equal-Pay-Regelung“. Diese besagt, dass Leiharbeiter spätestens nach neun Monaten im Betrieb genauso bezahlt werden wie reguläre Beschäftigte des Unternehmens. Passiert sei seitdem wenig. Eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion im Februar dieses Jahres habe ergeben, dass 70% der Leiharbeitnehmer nicht von dieser gesetzlichen Vorgabe profitieren. Entgeltunterschiede von bis zu 42% zeigten, wie hoch der finanzielle Anreiz für Unternehmen ist, reguläre Beschäftigung durch Leiharbeit zu ersetzen. Auch das im Sommer 2017 verabschiedete Gesetz zur „Sicherung von Arbeitnehmerrechten in der Fleischwirtschaft“ habe nicht zum gewünschten Erfolg geführt, wie die AfD-Fraktion bedauernd feststellt. Die nötigen staatlichen Kontrollen von Schlachthöfen als Begleitmaßnahme haben laut Bundeslandwirtschaftsministerium nicht etwa zugenommen, sondern rapide abgenommen. Auf Bundesebene gäbe es also noch sehr viel zu tun, so die AfD-Fraktion, auf kommunaler Ebene geschieht nun hoffentlich ein Durchbruch – die Gesetze seien auf jeden Fall vorhanden.

 

 

 

Kontakt:

Alternative für Deutschland

Gemeinderatsfraktion Pforzheim

Marktplatz 1, 75175 Pforzheim

Dr. Bernd Grimmer

Tel.: 07231 565088

 

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-PFORZHEIM-ENZ - 02.12.2022

Dr. Dirk Spaniel, MdB kommt am 9. Dezember nach Königsbach

Am Freitag, 09.12.2022 um 19 Uhr lädt der Ortsverband Westlicher Enzkreis zum Vortragsabend ein. Gastredner Dr. Dirk Spaniel, MdB. Thema: Bericht aus Berlin und ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 01.12.2022

Die EU als Räuberbande

Der Wertewesten, in dem wir in Deutschland leben, ist stolz darauf, eine Eigentumsordnung zu sein. Deshalb sind Verstöße gegen diese Ordnung viel systemgefährden...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 29.11.2022

Eine „Wirtschaftsweise“, die nichts begreift

In der aktuellen Diskussion um das Einbürgerungsrecht hat nun auch die derzeitige Vorsitzende der sogenannten „Wirtschaftsweisen“, Monika Schnitzer, Position b...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 28.11.2022

Corona-Proteste: Bei uns schlecht, in China gut

Bei allem, was wir hierzulande über die Null-Covid-Politik und die daraus resultierenden Maßnahmen in China wissen können, ist es verständlich, dass es zu Prote...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 27.11.2022

Die Armbinde tragende Frau Faeser verramscht die Staatsbürgerschaft wie Zuckerstangen!

Emil Sänze MdL über Ministerin Faesers Turbo-Einbürgerung Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will die Anforderungen für eine Einbürgerung in Deutschland...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 25.11.2022

Ich komme gerade von einem kleinen Einkauf zurück.

Die Kassiererin fragte mich erst, ob ich Treuepunkte sammle, ich sagte „Nein". Dann fragte sie, ob ich Fußballbilder zur WM zum Einkleben mitnehmen möchte und ...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 24.11.2022

Klartext!

Direkt auf den Punkt gebracht, baut die Rot-Grüne Regierung faktisch eine deutsche Ghettoinsel über den Generalausverkauf eines Deutschlands, welches für Jahrzeh...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 23.11.2022

Schickt die Maulkorb-Tölpel sofort heim!

Die letzten Tage vor dem ersten Turnierspiel der DFB-Truppe waren schon voller Peinlichkeiten. Doch was sich heute die elf Spieler, gewiss im Einverständnis mit Tr...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 19.11.2022

Frieren für Selensky“ hat in Deutschland begonnen

Frankfurts große stadteigene Wohnungsgesellschaft ABG drosselt in ihren rund 54 .000 Wohnungen die Heiztemperatur tagsüber von bislang 22 bis 23 Grad auf 20 Grad,...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 19.11.2022

Traut euch!

Wer noch nicht Mitglied der AfD ist sollte diesen Schritt gehen - auch wenn es persönliche, berufliche und auch familiäre Widrigkeiten und Mißgunst gibt. Es geht...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 18.11.2022

Habeck will Fotografen für 400.000 € - wir wollen echte Volksvertreter!

Früher haben sich Monarchen Hofmaler geleistet, um sich prunkvoll in Szene setzen zu lassen und die eigene Rolle vor der Geschichte und vor den Untertanen ordentli...
right   Weiterlesen
KV-PFORZHEIM-ENZ - 18.11.2022

Man nimmt uns Stück für Stück unsere Freiheit!

„Finanzminister Bayaz (Grüne) sollte lieber seinen Haushalt in den Griff bekommen als einer Entmündigung der Bürger das Wort zu reden.“ Mit diesen Worten rea...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Lust auf mehr? Downloads

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up