AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Instrumentalisierung der Corona-Pandemie zur Verleumdung der AfD

Bei der gestrigen Sondersitzung des Landtages ging es um Sofortmaßnahmen wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen durch „Corona“. Die grün-schwarze Landesregierung wollte die Menschen in Baden-Württemberg im Regen stehen lassen, merkte dann in der Plenardebatte (durch unsere Argumente), dass das keine gute Idee ist, beschimpft und verleumdet die AfD, übernimmt unsere Anträge, bezeichnet die übernommenen Anträge dann noch als "rechtswidrig" und spielt sich öffentlich als Kümmerer und Retter auf. Was war passiert: Die AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg hat am Mittwoch, den 18.03.2020 einen Änderungsantrag zum Staatshaushaltsplan eingereicht, der nachfolgende gesetzliche Regelungen im Volumen von max. 7 Milliarden Euro forderte. 1 • Mehrausgaben für alle staatlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie, Soforthilfen (Geld, nicht Kredite) für Freiberufler, Selbstständige sowie kleine und mittelständische Unternehmen, ggf. staatliche Beteiligung an systemrelevanten mittelständischen Betrieben, sofern diese infolge der Corona-Krise in ihrem Fortbestand bedroht sind, sowie Übernahme der Kosten für (nicht mehr stattfindende) Kita-Betreuung. Zur Finanzierung sollten die Haushaltsreserven (ca. 850 Mio.) und die freien Haushaltsreste verwendet werden, die im Kapitel 1212 Titel 919 01 des Haushaltsplans aufgeführt sind, sowie eine Kreditermächtigung bis maximal 7 Milliarden Euro dienen (realistisch also etwa 5 Milliarden, die Kasse von BW ist ja nicht leer). Unterlegt wurde diese Forderung mit einem Tilgungsplan (der Schulden) ab 2024. Am Donnerstag, den 19.03.2020 um 9:00 Uhr im Finanzausschuss wurde dieser AfD-Antrag in Bausch und Bogen als „irrwitzig“ abgelehnt, da die grün-schwarze Landesregierung noch keinerlei Pläne hatte und nur die Haushaltsreserve in Höhe von rund 0,8 Milliarden Euro verwenden wollte (vgl. Antrag von Grünen und CDU2 ). Nicht erwähnenswert, dass dieser Regierungsantrag als „umsichtig“ gelobt und mit großer Mehrheit angenommen wurde. Im Vergleich zu Bayern, wo bereits seit Anfang dieser Woche Soforthilfen ausgezahlt werden und ein Nothilfefond in Höhe von 10 Milliarden Euro bereitgestellt ist, wollte die baden-wWürttembergische Landesregierung mit dem sprichwörtlichen „Tropfen auf den heißen Stein“ das Feuer löschen. BadenWürttemberg verliert zur Zeit rund 1 Milliarde Euro Bruttoinlandsprodukt pro Tag!! Es droht „die Mutter aller Rezessionen“ (Wirtschaftsabschwung) wie das IFO-Institut feststellt. Am Donnerstag, im Verlauf der Debatte im Landtag, dämmerte es dann den Kartellparteien, dass ihr Plan wohl doch keine so gute Idee sei. Die Sitzung wurde durch eine ungeplante Mittagspause unterbrochen und dann nach der Mittagspause, um 14:00 Uhr der Antrag „aller demokratischen Parteien Grüne, CDU, SPD, FDP“ eingebracht, der zusätzlich eine Kreditaufnahme in Höhe von 5 1 Sie können den Antrag der AfD-Fraktion hier nachlesen: https://www.rainerpodeswa.de/wp-content/uploads/sites/7/2020/03/AfD_Antrag-1.pdf 2 Sie können den ursprünglichen Antrag von Grünen und CDU hier nachlesen: https://www.rainerpodeswa.de/wp-content/uploads/sites/7/2020/03/GR%C3%9CN_CDU_Antrag.pdf Milliarden Euro vorsieht und - „oh Wunder“ - unterlegt wurde mit einem Tilgungsplan (der Schulden) ab 2024 (vgl. Antrag der Grünen-CDU-SPD-FDP3 ). Zum Ende der Plenardebatte waren rund 99 Prozent der AfD-Forderungen umgesetzt und die AfD wurde dafür kräftig verhöhnt, verleumdet und öffentlich von grünen Landtagsabgeordneten als „brauner Kackverein“4 beschimpft. In der Mediathek des Landtags können Sie sich dieses Schauspiel im parlamentarischen Volkstheater anschauen5 : https://www.landtag-bw.de/home/mediathek/videos/2020/20200319sitzung1161.html?t=0 Herr Schwarz, Fraktionsvorsitzender der Grünen, behauptet, wenn man dem AfD Antrag gefolgt wäre, hätten die Bürger von Baden-Württemberg jetzt gar nichts, obwohl er den AfD-Antrag umgesetzt hat. Siehe im Video Minute 2:50. Herr Prof. Reinhard, Fraktionsvorsitzender der CDU, bezeichnet das „als Sternstunde des Parlamentarismus“ was eher ein Tiefpunkt eines Schmierentheaters war. Siehe im Video Minute 7:00. Herr Rülke, Fraktionsvorsitzender der FDU, bezeichnet es als einziges Ziel, die AfD von jeder politischen Gestaltung fern zu halten. Die Bürger sind Ihm völlig egal, solange es seiner Opportunistenpartei dient. Siehe im Video Minute 26:00. Frau Sitzmann, Grüne, Finanzministerin, bezeichnet den Antrag der AfD als rechtwidrig. Siehe im Video Minute 39:00. Letzteres wird natürlich von den „Leitmedien“ aufgegriffen, obwohl es an den Haaren herbeigezogener Unsinn ist. Bemerkung: Aufgrund der Schuldenbremse ist eine Kreditaufnahme rechtswidrig, solange nicht der Katastrophenfall festgestellt wurde. Über die Feststellung der Naturkatastrophe (wegen Massenerkrankungen) herrschte im Landtag aber einvernehmen. Das der AfD-Antrag nicht rechtswidrig ist erkennt jeder auch einfach durch vergleichen der beiden Anträge. Wobei der Antrag der Grünen-CDU-SPD-FDP natürlich nicht das hohe Niveau des AfD-Antrags hat, da die Kartellparteien diesen in der Mittagpause hinschmieren mussten. Die Kartellparteien sind sich nicht zu Schade dafür, selbst eine Pandemie zur Verunglimpfung der AfD zu missbrauchen. Jeglicher Anstand ist diesen Schmierenkomödianten zwischenzeitlich abhandengekommen. 3 Sie können den neuen Antrag von Grünen, CDU, SPD und FDP hier nachlesen: https://www.rainerpodeswa.de/wpcontent/uploads/sites/7/2020/03/GR%C3%9CN_CDU_SPD_FDP_Antrag.pdf 4 https://twitter.com/salomon_alex/status/1240631168430718976 / https://archive.fo/WDMOc 5 116. Sitzung vom 19. März 2020: https://www.landtagbw.de/home/mediathek/videos/2020/20200319sitzung1161.html?t=0 Die Rede unserer Fraktion finden Sie hier: https://www.rainerpodeswa.de/6589/corona-soforthilfen-altparteien-kopieren-afd-antrag/ oder auch in Facebook: https://www.facebook.com/Podeswa/posts/616519748928268 Dr. Rainer Podeswa, Vize-Vorsitzender und finanzpolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion 20.03.2020


Weitere Beiträge

EU VERNICHTET DEUTSCHE SCHLÜSSELINDUSTRIE

02.Dec.2020
Ersatzlos, skrupellos, ideologisch. Millionen Existenzen werden beschädigt oder gar zerstört. Euro 7 ist das neue Ziel zur Deindustriealisierung Deutschlands. Selbst für Hybrid-Autos ist dann Schluss. Die einzige Partei die sich gegen diesen Unfug stellt, ist die AfD! Geben sie uns bei den nächsten Wahlen ihre Stimme zum Erhalt deutscher (...)

„Stürmer“-Allüren: Franz Feyder auf Julius Streichers Spuren

22.Nov.2020
Der pressepolitische Fraktionssprecher Emil Sänze MdL hat dem Journalisten Franz Feyder „Stürmer“-Allüren in der Tradition Julius Streichers vorgeworfen. „Es ist, als ob Corona die unangenehmsten Eigenschaften unangenehmer Menschen zutage fördert und die Außerkraftsetzung der Grundrechte durch den Bundestag diese (...)

Heute feiert die Bundeskanzlerin der „Neuen Einheitspartei Deutschlands“ ihr 15-jähriges Dienstjubiläum.

22.Nov.2020
  Doch wir Bürger haben absolut nichts zu feiern. Wir freiheitlich und demokratisch gesinnten Bürger haben unter dieser Frau Merkel und ihren willfährigen Hofschranzen zu leiden. Und wir werden, wenn nicht bald die totale Metanoia – die Umkehr – möglich ist, bis zur epochalen Zerstörung all dessen, was unser (...)

Absurde Volkserziehung im ARD

21.Nov.2020
  Der medienpolitische Fraktionssprecher Emil Sänze MdL hat den ARD-Film „Ökozid“ von Mittwochabend als absurde Volkserziehung kritisiert. „Diese propagandistische Gebührenverschwendung entwirft allen Ernstes das Szenario, dass Deutschland 2034 vor dem Internationalen Gerichtshof von Ländern ‚des globalen (...)

Martin E. Renner: Hier arbeite ich die Abscheulichkeit des heutigen Tages im Deutschen Bundestag auf:

20.Nov.2020
Noch sind wir im ersten Kreis der Hölle (Dante und Solschenizyn) Sie alle kennen das Sprichwort „aus der Mücke einen Elefanten machen.“ Es gibt Vorkommnisse, bei denen eine so einfache und doch so aussagekräftige Redewendung keine Anwendung mehr finden kann. Finden darf. Genau das war heute Morgen im Deutschen Bundestag der (...)

Good Bye Daimler

20.Nov.2020
Nun ist klar, wie diese vertiefte Allianz genau aussehen wird: Die beiden Fahrzeughersteller werden ab 2024 gemeinsam Hunderttausende von Ottomotoren pro Jahr produzieren. Die Entwicklungshoheit für die Aggregate, die neben Benzin auch mit E-Fuels oder grünem Wasserstoff betrieben werden können, liegt bei Daimler. Die Fertigung in (...)

Pressemitteilung der AfD-Fraktion im Kreistag des Enzkreises

20.Nov.2020
Appell der AfD-Kreistagsfraktion an die „Bürgermeisterkreisräte“   Die Verwaltung des Enzkreises schlägt vor, die Lücke im Haushalt zu ungefähr gleichen Teilen durch Darlehen und durch Erhöhung der Kreisumlage zu schließen. Dass die CDU-Fraktion die Erhöhung der Kreisumlage ablehnen möchte, (...)

AfD-Gemeinderatsfraktion Pforzheim Pressemitteilung

19.Nov.2020
„Warum ist die Pforzheimer Innenstadt für Einkaufstouren nicht mehr attraktiv?“ fragt der AfD-Fraktionsvositzende im Gemeinderat in einer Pressemitteilung. Warum wohl gehe man zum Einkaufen lieber woanders hin? Eine „überwältigende Mehrheit“ der Teilnehmer einer Online-Umfrage der PZ hatte die Frage, ob für sie (...)

Dr. Bernd Grimmer MdL: Müssen Wissenschaftler ihre Freiheit verteidigen?

16.Nov.2020
  Stuttgart. Der wissenschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Bernd Grimmer, hat die Gründung eines Netzwerks, das Wissenschaftler bei umstrittenen Forschungsthemen unterstützen soll, als Trendwende im Kampf um die Meinungsfreiheit gewürdigt. Die genauen Hintergründe will die Wissenschaftlervereinigung bald (...)

Luxus-Hotels, Ehefrau im VIP-Abteil: Maßlos-Vorwürfe gegen Minister Müller

15.Nov.2020
Frohnmaier fordert Untersuchung zu Luxus-Dienstreisen von Entwicklungsminister Müller Die BILD hat heute berichtet, dass Entwicklungsminister Gerd Müller häufig seine Ehefrau im Regierungsflieger auf Dienstreise mitnimmt, den Fachpolitikern anderer Fraktionen die Mitreise aber verwehrt. Für seine luxuriösen Ansprüche, was (...)

Baden-Württemberg: Landtag stimmt höherem Rundfunkbeitrag zu

14.Nov.2020
Klar stimmen die Altparteien ihrer eigenen Hofberichterstattung zu. Manchmal könnte man meinen die Pressestellen der Altparteien seien bei den GEZ Sendern. Am Donnerstag votierten im Parlament in Stuttgart #GrüneCDUSPD und abschaffen #FDP dafür, die #AfD sprach sich dagegen (...)

Die Zeiten ändern sich – und wir uns in ihnen

13.Nov.2020
Das Heute Journal meldet, dass seit Jahresbeginn 900 Migranten im Mittelmeer ertrunken seien. Holla. „Migranten“? Nicht mehr „Flüchtlinge“? Da hat man wohl gemerkt, dass auf Dauer eine Lüge – auch wenn sie noch so oft ausgesprochen wird – nicht zur Wahrheit wird. Dennoch, auch „Migranten“ (...)