AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Der linke WDR zeigt seine wahre Gesinnung!

Hoffen wir, dass der WDR seine Konsequenzen aus dem „Oma-Lied“ ziehen und Danny Hollek keine öffentlich finanzierten Aufträge mehr geben wird. Danny hat angeblich schon öfters solche linksradikalen Klopse gebracht. Irgendwo ist halt einfach Schluss! Die nötigen Grenzen des Anstands muss unsere linksgrün verwahrloste Jugend dringend begreifen.


 


Leserbrief


28.12.2019


Wertes WDR-Redaktionskollektiv,


mit Interesse lese ich auf jouwatch.com vom 28.12.2019 ein Zitat Ihres Mitarbeiters Danny Hollek im Rahmen des Formats "Aktuelle Stunde":


"Lass mal über die Grosseltern reden, von denen, die sich jetzt über Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine Umweltsau. Stimmt. Sondern eine Nazisau."


Herr Hollek und Konsorten - Sie haben hier über sich alles Nötige gesagt. Ich schäme mich für das was sich Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk nennt jeden Tag für Sie, bevor Sie auch nur aufstehen, und noch, nachdem Sie abends Ihr Bettlein bezogen haben. Ich schäme mich als Deutscher für das Niveau, das Sie uns für unsere Zwangsgebühren zumuten und sich dabei Kulturleistungsträger dünken. Ich schäme mich für Ihren Sender.


Wir erinnern uns an die journalistische Karrieristen-Maulhurerei der NS-Zeit und die Maulhurerei der SED-Diktatur, und Sie werden mir zustimmen, dass diese Einschätzung des damaligen Personals die Richtige ist.


Vertrauen Sie uns Publikum, dass wir auch die Medien des Merkelstaates zutreffend anhand ihrer Produkte werden einschätzen können und lassen Sie mich Ihnen das 2020 wünschen, das Sie meines Erachtens verdienen.


Klaus Fuchs


https://www.bild.de/video/clip/politik-inland/aufregung-um-facebook-video-wdr-kinderchor-singt-oma-ist-ne-alte-umweltsau-66959576.bild.html?wtmc=fb.shr&fbclid=IwAR2YmRY5urR-n6z1ugGy98F3eOMBTPZkMHW5XmDoVxZud7-JS41C9bI_zGQ


Statement von Peter Weber


„Oma ist 'ne alte Umweltsau!“ Derart menschenverachtende Gedanken entstehen in den Gehirnen überbezahlter WDR-Redakteure. Zu bestaunen ist das hier: https://www.youtube.com/watch?v=jA6Oit-4sKY


Seit gestern hat der WDR deswegen ein ernstes Problem - denn es hagelt Programmbeschwerden beim Rundfunkrat. Das war dann doch zu viel Gesinnungsethik für unsere Gebühren, getarnt als „Demokratieabgabe“ (https://cdn.netzpolitik.org/…/…/02/framing_gutachten_ard.pdf). Und Programmbeschwerden sind eine dumme Sache für die WDR-Hierarchie, weil sie vom Intendanten persönlich bearbeitet werden müssen.


Auch wir von HALLO MEINUNG empfehlen eine Programmbeschwerde beim Rundfunkrat (rundfunkrat@wdr.de). Das ist ein formaler Akt und ein durchaus scharfes Schwert. Dieser Weg steht allen Gebührenzahlern offen, wenn die Programmgrundsätze des WDR offensichtlich verletzt werden. Sie dürfen sich nämlich beispielsweise fragen:


- Ist ein derart menschenverachtender „Humor" noch vom Programmauftrag (https://www1.wdr.de/…/prof…/programmauftrag/aufgabe-100.html) des WDR gedeckt?


- Wurden hier Kinder für gesinnungspolitische Zwecke und die Interessen einzelner WDR-Redakteure instrumentalisiert?


- Was hat das denn bitte schön mit Satire zu tun?


- Und warum singt genau DER Chor über 'Klimasünden", der noch im Oktober im Auftrag des WDR in voller Besetzung nach Südkorea geflogen ist?


Bei vielen Gebührenzahlern herrscht seit gestern pures Entsetzen über soviel Meinungsmache, welche offensichtlich nur einem Ziel dienen soll: Die Spaltung der Generationen. Und man darf sich fragen: Woher kommt dieses erschreckende kalte Gedankengut, das sich in den Giftküchen des WDR mit einer solchen Selbstverständlichkeit ausbreitet?


Zur Ehrenrettung einzelner WDR-Mitarbeiter sei gesagt: Seit gestern erreichen uns viele Nachrichten von freiberuflichen und festangestellten MitarbeiterInnen, teils aus Bereichen wie Ausstattung, Archiv, Verwaltung und Tontechnik. Hier ein paar Auszüge:


- „Sie dürfen es mir glauben; ich schäme mich. Wirklich. Und wenn ich das linksgrüne Gezeter auf den redaktionsinternen Konferenzen mitbekomme - dann wundert mich das alles nicht mehr. Es ist pure Absicht. Es wurde nur als ’Satire’ getarnt. Der Sündenfall begann mit der Aktion „Co2-Sparen mit WDR2." Da musste ich als Moderator der Sendungen schon meinen Brechreiz unterdrücken. Man erwartet von mir die "richtige Haltung".


- „Frau darf zwischenzeitlich keine Kritik mehr äußern. Noch schlimmer ist dass es auf Dauer unsere Arbeitsplätze kosten wird. Spätestens wenn die AfD mal mehr Einfluss gewinnt. Gott bewahre, doch so könnte oder wird es kommen. Und wir haben auch noch dazu beigetragen.“


- „Die Redaktionsleitung von WDR2 ist bekannt für ihre linke Gesinnung. Und da helfen auch ein paar vernünftige Stimmen im Team nicht weiter. Die sind hier alle wie im politischen Gesinnungsrausch. (…) Bitte verzichtet unbedingt auf die Nennung meines echten Namens. Das werdet Ihr sicher verstehen.“


- „Das ist nur die Spitze des Eisbergs. (...) Schauen Sie doch bitte mal auf die Zahlungen an externe Berater aus Bayern und Australien. Die bekommen Unsummen für sogenannte Musikberatung, Moderatorenschulung, Gutachten, Konkurrenzanalysen oder für angebliches „Research“ bei den Radiowellen. Und was tun diese sogenannten Radio-Berater? Sie reisen aus Australien im Flugzeug an und ziehen dann irgendwann wieder ab. Inhaltliches Ergebnis: NULL. (...) Eine Kollegin sagte kürzlich in der Kantine mir: „Da werden gigantische Summen verbrannt.“ Mein Tipp: Gehen Sie dem mal auf die Spur. Denn die Hörfunk-Direktorin kennt diese Berater schon aus grauer Vergangenheit …"


--


Wenn Sie sich gegen solche Meinungsmache wehren wollen: https://www.hallo-meinung.de/gebuehrenaktion


Rundfun
 
 
 
 


https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/wdr-intendant-in-sondersendung-zum-geschmacklos-song-des-kinderchors-das-video-m-66967764.bild.html?fbclid=IwAR1OvFr962A9nu3Kpt9e7NUbv8UBNDMiTTqx8BFAMW0Dk1qGM3Pc8OGmnBc###wt_ref=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F&wt_t=1577561045817###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2F&wt_t=1577574097241


Weitere Beiträge

Ist Pforzheim stark genug, ein sicherer Hafen für weitere Einwanderer zu werden?

17.09.2020
Hier die originale Pressemeldung aus der AfD Gemeinderatsfraktion, die von der Pforzheimer Zeitung etwas zu kurz und unklar veröffentlicht wurde. Ist Pforzheim stark genug, ein sicherer Hafen für weitere Einwanderer zu werden? Die AfD-Gemeinderatsfraktion äußert sich dazu mit einem klaren „Nein“. Sie bezieht sich dabei (...)

Alternative Runde am Mittwoch 16.September 20UhrRaimund Hoffmann-Wie der Staat mit Steuern umgeht

14.09.2020
Alternative Runde mit Raimund Hoffmann Thema: Wie der Staat mit Steuern (...)

"Forderung nach Aufnahme der Moria-Migranten ist Ausdruck grenzenloser Verantwortungslosigkeit!"

14.09.2020
Zu Forderungen diverser Politiker, Migranten aus dem Lager Moria in #Deutschland aufzunehmen, erklärt der #AfD-Fraktionsvorsitzende, Alexander #Gauland: "Forderung nach Aufnahme der #Moria-#Migranten ist Ausdruck grenzenloser (...)

„Wir wurden ausgepresst“: Daimler, BMW & Co. begünstigen Massensterben und Job-Vernichtung

14.09.2020
Die schlechte Lage von Daimler, BMW und Co. bedroht nicht nur die Autohersteller. Auch Jobs der Zuliefer-Betriebe hängen daran - besonders die kleinsten sind (...)

Eine verlorene Generation? Wohl kaum, aber Einiges stimmt eindeutig nicht

13.09.2020
es wird heute grundsätzlich, ein bildungspolitisches Essay eigentlich. Sie werden den Hickhack um den Schuljahresbeginn unter „Coronabedingungen“ mitbekommen haben. Das Virus lähmt alle rationalen Vorgänge und man muss sich fragen, was ist mit diesem Land los, dass es sich so lustvoll dem Ausnahmezustand hingibt, anstatt eine (...)

Bundesregierung darf Nord Stream 2 nicht leichtfertig aufs Spiel setzen!

11.09.2020
Zur Diskussion über mögliche Sanktionen gegen die Gas-Pipeline Nord Stream 2 im Zusammenhang mit dem Fall Nawalny teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit: „Die in der Folge der Vergiftung des russischen Oppositionspolitikers Nawalny geführten Diskussionen über mögliche (...)

Enge-Bande-zwischen-Linkspartei-und-Linksradikalen

10.09.2020
Linksextremisten haben am Wochenende drei Tage lang Gewaltexzesse begangen und Polizisten massiv angegriffen. Bis zu 500 Extremisten kann die Leipziger Szene täglich mobilisieren und „in Kleingruppentaktik“, wie die Sicherheitsbehörden die Taktik der Stadt-Guerilla nennen, einsetzen. Dabei erzeugen die Demokratiefeinde nicht nur (...)

AfD wollte Corona-Notlage schon seit März/April beenden!

10.09.2020
Medienwirksam stellt die FDP derzeit Pressemitteilungen und Anträge in den Raum, wonach sie als erste und einzige Fraktion die von der Bundesregierung willkürlich eingeführte rechtliche Corona-Notlage ablehnen und aufheben wolle. Der Haushaltspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Peter Boehringer, stellt dazu klar: „Die (...)

Sogenannter „Sturm auf den Reichstag“ – was haben wir am 29. August gesehen?

07.09.2020
Was haben wir unter den Kolonnaden des Reichstagsgebäudes gesehen? Einen halb grimmigen, halb fröhlichen Tumult nach meinem Eindruck. Natürlich ist die Motivation der Durchgeknallten und im ideologischen Irrglauben Geleiteten stets höher und virulenter als diejenige der Durchschnittsbürger, und gerade sie kamen den wartenden (...)

Rechnungshof moniert überteuerte Mieten für Flüchtlingswohnungen

07.09.2020
Dass sich Kosten der verrückten Migrationspolitik der Altparteien nicht genau beziffern lassen, liegt auch daran, dass zu viele Akteure sich daran eine goldene Nase verdienen. So kommt der Steuerzahler für bis zu 100% und mehr überteuerte Wohnungen für sog. Flüchtlinge auf, wie der Bundesrechnungshof festgestellt hat. Zur Zeit zahlt (...)

Studie: Gutmenschen besonders oft narzisstische Psychopathen

06.09.2020
Wissenschaftler der University of British Columbia haben untersucht, welche psychologischen Eigenschaften Leute aufweisen, die sich gerne selbst als Opfer oder als deren Retter inszenieren. Die Erkenntnisse sind (...)

EU untergräbt die Souveränität Deutschlands

06.09.2020
Was bisher aus gutem Grund verboten war, ist unter dem Vorsitz einer Frau von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin plötzlich erlaubt. In der hauseigenen Berateraffäre, derer sie sich nicht mehr so recht erinnern kann, konnte sie schließlich schon als Verteidigungsministerin zeigen, dass pekuniäre Aspekte unter ihrem Kommando (...)