AfD BW | KV Pforzheim/Enz

CDU- PARTEITAG: KLATSCHHASEN IN HOCHFORM

Liebe Leser, der Union laufen die Wähler zwar in Scharen davon, aber das hinderte diesen selbstgerechten Kanzlerwahlverein nicht daran, sich gestern zum Beginn des CDU-Parteitags fleißig selbst zu beweihräuchern und sich kräftig auf die Schulter zu klopfen: Die gefürchteten Parteitags-Klatschhäschen liefen nämlich zum gewünschten Zeitpunkt zur Hochform auf und hofierten Merkel und ihre gelehrige Schülerin Kramp-Karrenbauer mit minutenlangen Standing Ovations.


Wofür eigentlich? Für das erfolgreiche Entkernen der eigenen Partei und eine desaströse, linksgerichtete Politik gegen die Interessen Deutschlands?


Von derlei Selbsterkenntnis ist die CDU aber so weit entfernt wie Merkel von der mittlerweile herrschenden Realität in Deutschland. Das hinderte ihre kleine Kopie natürlich nicht daran, ihrem großen Vorbild für vierzehn angeblich “erfolgreiche” Jahre für Deutschland zu danken, und auch Friedrich Merz wollte bedauerlicherweise seine vor kurzem getroffene, völlig zutreffende Feststellung, wie grottenschlecht doch diese Regierung ist, anlässlich des Parteitages offensichtlich nicht wiederholen, sondern trat erstaunlich handzahm und revoltenavers auf.


Devote Ergebenheitsadressen gegenüber dem Merkelismus, der unser Land im Gleichschritt mit der eigenen Partei konsequent heruntergewirtschaftet hat, statt konservativer Wende – wie üblich entpuppte sich die von manchen erhoffte CDU-Revolte als Sturm im Wasserglas.


Wie “erfolgreich” Merkels Politik in diesen vierzehn Jahren war, habe ich bereits in meiner gestrigen Kolumne in Auszügen beleuchtet – nichts, wirklich gar nichts, was diese Frau an großen Weichenstellungen vorgenommen hat, führte unsere Heimat in die richtige Richtung.


https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/posts/1457761751039192


Was auch immer diese Frau politisch anpackt, löst kein einziges Problem, sondern verursacht stets größere Schwierigkeiten als zuvor. Der einzig gute Tag für Deutschland in Merkels gesamter Regierungszeit wird daher derjenige sein, an dem sie ihren Sessel im Kanzleramt endlich räumt.


Allerdings hat sie bis dahin nun, nimmt man den Verlauf des gestrigen Parteitags als Maßstab und nicht die ständigen Querelen in ihrer sogenannten “GroKo”, voraussichtlich nochmals zwei Jahre Zeit.


Das wird ein Desaster für Deutschland.


Und es wird auch ein Desaster für die Union werden. Ein Desaster, was seine Ursache sowohl im Personal als auch in der inhaltlichen Ausrichtung dieser Union hat.


Die Vorstellung, eine Frau Kramp-Karrenbauer könnte eines Tages Kanzlerin werden, ist noch absurder, als dies schon bei “Kohls Mädchen” der Fall war. Unser Land kann es sich schlicht nicht mehr leisten, nach sieben Jahren rot-grüner Misswirtschaft unter Schröder und dem früheren Steinewerfer und Polizistenprügler Fischer sowie (schlimmstenfalls) sechzehn Jahren katastrophaler, linksgrüner Politik unter Merkel weitere Jahre unter einer unfähigen politischen Führung zu verschwenden.


Das haben auch die meisten Bürger erkannt, und deswegen ist AKK in der Bevölkerung auch außerordentlich wenig populär – bei der K-Frage landet sie bei den Bürgern mittlerweile nur noch auf Platz 5 aller derzeitigen Unions-Kandidaten. Ihre Auftritte mögen für die saarländische Fastnacht ausreichen, fürs Kanzleramt tun sie dies gewiss nicht.


https://www.welt.de/politik/deutschland/article203731866/Annegret-Kramp-Karrenbauer-Bei-der-K-Frage-abgeschlagen.html


https://www.youtube.com/watch?v=vyTBWtjbyPo&feature=youtu.be&fbclid=IwAR2RlIJ9_H040gDedYCRjvE5AH0iOTImw42TaJh8liWVBlAsIJuhdsjx11c


 


Viel schlimmer noch als ihre Auftritte ist aber die inhaltliche Ausrichtung, für die diese Frau eintritt: Sie steht für eine nahtlose Fortsetzung von Merkels linksgrünen Irrwegen.


Dies wurde am gestrigen Tag erneut deutlich, als sie die verbliebenen Vernünftigen in der Union, nämlich die sogenannte Werteunion, in ihrer Rede wie folgt abwatschte:


„Es gibt nur eine Werteunion, und das ist die CDU Deutschlands.“


Ein Affront, mit dem sie diesen Konservativen ihre Existenzberechtigung als Korrektiv des von Merkel und ihr zu verantwortenden Linksrucks absprach, was von den versammelten Klatschhäschen sofort brav goutiert wurde.


Diese permanente Verhöhnung des Konservativen wird diesen Lemmingen noch schwer auf die Füße fallen, denn Deutschland ist zu weiten Teilen ein konservatives Land, und die Deutschen werden immer mehr den Weg zur einzigen Partei finden, die ihre Interessen glasklar vertritt, nämlich zu unserer Alternative für Deutschland.


In diesem Sinne kann man sogar dem sächsischen Wahlverlierer Kretschmer recht geben, der uns gestern als “gefährliche Partei” einstufte. In der Tat, wir sind gefährlich, und zwar für alle CDUler, die von ihren konservativen Wurzeln nichts mehr wissen wollen – dank uns als einziger konservativer Kraft in Deutschland ist nämlich der weitere Abstieg dieser Union so sicher wie die Klatschhasen-Auftritte auf CDU-Parteitagen.


Zeit für den Abstieg der Klatschhasen-Partei. Zeit für echte konservative Politik. Zeit für die #AfD.


Weitere Beiträge

Die Abschiebebilanz der Bundesregierung fällt katastrophal aus

26.05.2020
Die Abschiebebilanz der Bundesregierung fällt katastrophal aus: Im letzten Jahr scheiterte mehr als jede zweite Rückführung, oft waren die Migranten nicht auffindbar. Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) hat in einer neuen Studie Gründe für die niedrige Anzahl an gelungenen Rückkehrverfahren (...)

Pressemitteilung: Grimmer kontert erneut: Flucht ins Absurde

25.05.2020
Pforzheim, den 24.05.2020 Pressemitteilung   „Gunther Krichbaum flüchtet sich ins Absurde, wenn er die bei EU-Parlamentswahlen fehlende Gleichheit der Stimmen – eines der zentralen Kriterien für demokratische Wahlen – mit der Ungleichgewichtigkeit der deutschen Länderkammer zu relativieren versucht.“ Mit diesen (...)

Österreich vertritt deutsche Interessen besser als die Bundesregierung

21.05.2020
Österreichs Bundeskanzler hat sich klar gegen den von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron vorgestellten „Wiederaufbaufonds“ positioniert. Auch die Niederlande, Dänemark und Schweden stellen sich gegen den Plan nicht rückzahlbarer Zuschüsse an überschuldete Staaten, (...)

Wiederaufbaufonds": Ausverkauf der deutschen Staatsfinanzen

20.05.2020
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron haben einen „Wiederaufbaufonds“ angekündigt. Noch schneller als befürchtet ist die Kanzlerin wieder vor den Begehrlichkeiten Frankreichs und der überschuldeten Süd-Staaten in die Knie gegangen. Der Wiederaufbaufonds ist nichts (...)

Pressemitteilung von Dr. Bernd Grimmer zum Artikel von Frau Beilschmidt

19.05.2020
Was bitte sind „Fake News über die EU?“ fragt der Pforzheimer AfD-Landtagsabgeordnete und Mitglied im Europa-Ausschuss des Landtags, Bernd Grimmer, die städtische Europa-Beauftragte Anna-Lena Beilschmidt. Sind es für Frau Beilschmidt Fake News, dass die EZB zur faktischen Finanzierung der Südländer Staatsanleihen (...)

Trotz Grenzkontrolle 5100 Asylanträge pro Monat!

18.05.2020
Deutschlands Außengrenzen werden seit März aufgrund der beschlossenen Maßnahmen zur Corona-Pandemie strikt kontrolliert. Eine Einreise für Migranten ist kaum mehr möglich. Da erstaunt es regelrecht, dass pro Monat dennoch tausende neue Asylanträge beim BAMF eingehen. Von 5.100 ist offiziell die Rede. Wo kommen die Menschen (...)

Livestream Alternative Runde am 20. Mai auf Youtube

18.05.2020
Einladung zur alternativen Runde KV Pforzheim/Enzkreis Onlineveranstaltung Thema: Die Corona Religion Ein Vortrag von Alfred Bamberger Beginn 20 Uhr auf unserem Youtubekanal (...)

Chaos, Unfähigkeit, Verantwortungslosigkeit

18.05.2020
Die Pandemie macht Schluss mit der berühmt berüchtigten schwarzen Null: das Steueraufkommen sinkt nach den neuesten Steuerschätzungen um 120 Milliarden, d.h., 60 Milliarden Bund und 60 Milliarden Kommunen. Wahrscheinlich beträgt das Defizit eher 300 Milliarden Euro, was dies für die angebliche schwarze Null bedeutet, kann sich jeder (...)

Dient die Westbindung dem Frieden?

17.05.2020
Liebe Leser, die Frage, die ich im Titel stelle, ist akademisch, weil sie derzeit keine Konsequenzen hat. Jedoch ist sie wichtig, denn einige Verwerfungen und sozusagen seelischen Verletzungen unseres öffentlichen werden durch den Umstand erklärt, dass eine bestimmte Verortung unseres Landes im politischen und kulturellen Westeuropa, entsprechend (...)

DEUTSCHES RECHT VOR EU-RECHT !

16.05.2020
Blinde Panik in Brüssel angesichts des bahnbrechenden Urteils des Bundesverfassungsgerichts! Dort stellte man fest, dass die billionenschweren Anleihekäufe durch die Europäische Zentralbank teils gegen das Grundgesetz verstoßen. Nun droht ausgerechnet EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen damit, ein (...)

Pressemitteilung der AfD Gemeinderatsfraktion Katja Mast zu "Sicherer Hafen"

11.05.2020
Pforzheim, den 11.05.2020   Pressemitteilung   „Wie kommt die SPD-Bundestagsabgeordnete Mast dazu, Pforzheim zu einem „Sicheren Hafen“ für sogenannte Geflüchtete erklären zu wollen?“ fragt sich der Vorsitzende der AfD-Gemeinderatsfraktion, Bernd Grimmer, aufgrund eines veröffentlichten Schreibens an (...)

1900 Fahndungstreffer: Wirksamkeit von Grenzkontrollen bestätigt!

10.05.2020
Selbst in der Corona-Krise weigerte sich die Bundesregierung lange Zeit, der Forderung der AfD-Fraktion nachzukommen, die Grenze zu kontrollieren. Letztlich musste Innenminister Seehofer dem Druck aber nachgeben und jetzt finden flächendeckende Grenzkontrollen statt. Wie wirksam diese sind, zeigen uns die Zahlen der Bundespolizei: Seit dem 16. (...)