AfD BW | KV Pforzheim/Enz

SEEHOFER GIBT ZU: DEUTSCHLAND NIMMT TÄGLICH PRO TAG UMGERECHNET DIE LADUNG VON 10 „FLÜCHTLINGS“SCHIFFEN AUF

„Oder anders ausgedrückt: Derzeit müssen die deutschen Steuer- und Beitragszahler PRO JAHR eine zusätzliche Großstadt in der Liga von Kassel mit Wohnraum, medizinischer Versorgung, Nahrung, Kleidung und “Taschengeld” versorgen. Und das, obwohl all diesen Leuten gemäß dem nach wie vor unverändert geltenden Artikel 16a Abs. 2 unseres Grundgesetzes kein Anspruch auf Asyl zusteht.“ (Prof. Dr. Meuthen)


Ein Beitrag von Prof. Dr. Jörg Meuthen, MdE:


Liebe Leser, gestern gab es einen Moment bemerkenswerter Ehrlichkeit im Berliner Politikbetrieb: Innenminister Seehofer gab zu, dass er seine vollmundige Ankündigung, Deutschlands Sozialsysteme “bis zur letzten Patrone” vor illegaler Einwanderung zu schützen, in keiner Weise in die Tat umgesetzt hat.


https://youtu.be/eJFHiJbYjEY?t=15


Ja mehr noch: Er hat zugegeben, dass die Einschätzung unserer Bürgerpartei in Sachen illegaler Einwanderung voll ins Schwarze trifft.


Natürlich hat er all das nicht wörtlich gesagt, aber inhaltlich entspricht es exakt dem oben Genannten – überzeugen Sie sich selbst, liebe Leser, anhand seiner wörtlichen Aussage vom gestrigen Tag:


“Insgesamt kommen jeden Tag die Menschen von umgerechnet zehn Schiffen nach Deutschland.”


https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Seehofer-weist-Kritik-an-deutscher-Fluechtlingspolitik-zurueck-id54775646.html


Und er fügte hinzu:


“Wir nehmen übrigens von jedem Schiff der Seenotrettung, das in Italien ankommt, Menschen auf.”


Jeden Tag also umgerechnet die Ladung von zehn “Flüchtlings”-Schiffen – das kommt hin, denn seit Anfang Januar sind in der Tat durchschnittlich 422 Erstanträge auf Asyl gestellt worden. Pro Tag, versteht sich!


Einen erheblichen Teil hierzu tragen selbsternannte “Seenotretter” bei (wie beispielsweise jene Frau Rackete), die in Wahrheit Schlepperbanden mit eigener politischer Agenda sind; lesen Sie hierzu auch die hervorragende Kolumne von Gunnar Schupelius, der insbesondere dem “Warum” des Irrsinns nachgeht:


———-


“Warum? Das erklärte Sea-Watch-Geschäftsführer Axel Grafmanns am 20. Juni 2017 in Berlin: Weil Europa eine Mitschuld an den Fluchtursachen trage. Wir Europäer würden uns aus der Verantwortung stehlen „für das Leid und Elend, das weltweit auch von uns verursacht worden ist“.


Nach dieser Sea-Watch-Logik geht es bei dem Transfer der Flüchtlinge und Migranten über das Mittelmeer also um einen Akt der Buße und der Wiedergutmachung. Das ist der politische Plan hinter den kreuzenden Schiffen vor Libyen.


Die Sea-Watch-Aktivisten und ihre Kollegen mögen die Welt so sehen. Doch sie können ihre Sicht der Dinge nicht allen anderen Europäern aufzwingen. Genau das tun sie aber, indem sie die Geretteten nicht zurück nach Libyen, sondern nach Italien bringen, von wo aus sie nach Norden weiterwandern. Die meisten von ihnen wollen nach Deutschland.”


https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/die-retter-von-sea-watch-aus-berlin-verfolgen-einen-politischen-plan


———-


Halten wir also fest: Schuldkomplexbeladene, linksgrüne Schlepperbanden bringen aufgrund ihrer so verqueren wie unzutreffenden Weltsicht illegale Einwanderer über das Mittelmeer zu uns, finanziell unterstützt (wohlgemerkt die Schlepperei, nicht der dann folgende Daueraufenthalt in unserem Sozialsystem!) von einer Gutmenschen-Schickeria, die sich über die Folgen ihres Handelns ganz offensichtlich nicht vollständig im Klaren ist – und falls sie es doch ist, dann hat sie den Verstand verloren.


Erst gestern Abend habe ich hier auf meiner Seite einen Artikel aus der “Welt” verlinkt, wonach der Migrationsdruck aus Schwarzafrika auf die EU aufgrund des dortigen “Jugendüberhangs” (die Umschreibung für ungebremstes Bevölkerungswachstum) in den nächsten Jahren massiv zunehmen wird.


In Anbetracht dieser Gefahr ist es schwer erträglich, wenn sich ausgerechnet derjenige Minister, der als Innenminister für die Einhaltung der gesetzmäßigen Ordnung zuständig ist, damit schmückt, man nehme jeden Tag umgerechnet zehn Schlepper-Schiffe auf, wohlgemerkt natürlich ohne den längst angelaufenen Familiennachzug.


Oder anders ausgedrückt: Derzeit müssen die deutschen Steuer- und Beitragszahler PRO JAHR eine zusätzliche Großstadt in der Liga von Kassel mit Wohnraum, medizinischer Versorgung, Nahrung, Kleidung und “Taschengeld” versorgen. Und das, obwohl all diesen Leuten gemäß dem nach wie vor unverändert geltenden Artikel 16a Abs. 2 unseres Grundgesetzes kein Anspruch auf Asyl zusteht.


Genau DAS ist die Herrschaft des Unrechts, die Horst Seehofer dereinst als bayerischer Ministerpräsident noch selbst beklagte – nun rühmt er sich ihrer Fortsetzung unter seiner eigenen Verantwortung.


Höchste Zeit, diese Herrschaft des Unrechts endlich zu beenden. Höchste Zeit, unsere Grenzen gegen illegale Einwanderung zu schützen. Höchste Zeit für die #AfD.


Weitere Beiträge

EU VERNICHTET DEUTSCHE SCHLÜSSELINDUSTRIE

02.Dec.2020
Ersatzlos, skrupellos, ideologisch. Millionen Existenzen werden beschädigt oder gar zerstört. Euro 7 ist das neue Ziel zur Deindustriealisierung Deutschlands. Selbst für Hybrid-Autos ist dann Schluss. Die einzige Partei die sich gegen diesen Unfug stellt, ist die AfD! Geben sie uns bei den nächsten Wahlen ihre Stimme zum Erhalt deutscher (...)

„Stürmer“-Allüren: Franz Feyder auf Julius Streichers Spuren

22.Nov.2020
Der pressepolitische Fraktionssprecher Emil Sänze MdL hat dem Journalisten Franz Feyder „Stürmer“-Allüren in der Tradition Julius Streichers vorgeworfen. „Es ist, als ob Corona die unangenehmsten Eigenschaften unangenehmer Menschen zutage fördert und die Außerkraftsetzung der Grundrechte durch den Bundestag diese (...)

Heute feiert die Bundeskanzlerin der „Neuen Einheitspartei Deutschlands“ ihr 15-jähriges Dienstjubiläum.

22.Nov.2020
  Doch wir Bürger haben absolut nichts zu feiern. Wir freiheitlich und demokratisch gesinnten Bürger haben unter dieser Frau Merkel und ihren willfährigen Hofschranzen zu leiden. Und wir werden, wenn nicht bald die totale Metanoia – die Umkehr – möglich ist, bis zur epochalen Zerstörung all dessen, was unser (...)

Absurde Volkserziehung im ARD

21.Nov.2020
  Der medienpolitische Fraktionssprecher Emil Sänze MdL hat den ARD-Film „Ökozid“ von Mittwochabend als absurde Volkserziehung kritisiert. „Diese propagandistische Gebührenverschwendung entwirft allen Ernstes das Szenario, dass Deutschland 2034 vor dem Internationalen Gerichtshof von Ländern ‚des globalen (...)

Martin E. Renner: Hier arbeite ich die Abscheulichkeit des heutigen Tages im Deutschen Bundestag auf:

20.Nov.2020
Noch sind wir im ersten Kreis der Hölle (Dante und Solschenizyn) Sie alle kennen das Sprichwort „aus der Mücke einen Elefanten machen.“ Es gibt Vorkommnisse, bei denen eine so einfache und doch so aussagekräftige Redewendung keine Anwendung mehr finden kann. Finden darf. Genau das war heute Morgen im Deutschen Bundestag der (...)

Good Bye Daimler

20.Nov.2020
Nun ist klar, wie diese vertiefte Allianz genau aussehen wird: Die beiden Fahrzeughersteller werden ab 2024 gemeinsam Hunderttausende von Ottomotoren pro Jahr produzieren. Die Entwicklungshoheit für die Aggregate, die neben Benzin auch mit E-Fuels oder grünem Wasserstoff betrieben werden können, liegt bei Daimler. Die Fertigung in (...)

Pressemitteilung der AfD-Fraktion im Kreistag des Enzkreises

20.Nov.2020
Appell der AfD-Kreistagsfraktion an die „Bürgermeisterkreisräte“   Die Verwaltung des Enzkreises schlägt vor, die Lücke im Haushalt zu ungefähr gleichen Teilen durch Darlehen und durch Erhöhung der Kreisumlage zu schließen. Dass die CDU-Fraktion die Erhöhung der Kreisumlage ablehnen möchte, (...)

AfD-Gemeinderatsfraktion Pforzheim Pressemitteilung

19.Nov.2020
„Warum ist die Pforzheimer Innenstadt für Einkaufstouren nicht mehr attraktiv?“ fragt der AfD-Fraktionsvositzende im Gemeinderat in einer Pressemitteilung. Warum wohl gehe man zum Einkaufen lieber woanders hin? Eine „überwältigende Mehrheit“ der Teilnehmer einer Online-Umfrage der PZ hatte die Frage, ob für sie (...)

Dr. Bernd Grimmer MdL: Müssen Wissenschaftler ihre Freiheit verteidigen?

16.Nov.2020
  Stuttgart. Der wissenschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Bernd Grimmer, hat die Gründung eines Netzwerks, das Wissenschaftler bei umstrittenen Forschungsthemen unterstützen soll, als Trendwende im Kampf um die Meinungsfreiheit gewürdigt. Die genauen Hintergründe will die Wissenschaftlervereinigung bald (...)

Luxus-Hotels, Ehefrau im VIP-Abteil: Maßlos-Vorwürfe gegen Minister Müller

15.Nov.2020
Frohnmaier fordert Untersuchung zu Luxus-Dienstreisen von Entwicklungsminister Müller Die BILD hat heute berichtet, dass Entwicklungsminister Gerd Müller häufig seine Ehefrau im Regierungsflieger auf Dienstreise mitnimmt, den Fachpolitikern anderer Fraktionen die Mitreise aber verwehrt. Für seine luxuriösen Ansprüche, was (...)

Baden-Württemberg: Landtag stimmt höherem Rundfunkbeitrag zu

14.Nov.2020
Klar stimmen die Altparteien ihrer eigenen Hofberichterstattung zu. Manchmal könnte man meinen die Pressestellen der Altparteien seien bei den GEZ Sendern. Am Donnerstag votierten im Parlament in Stuttgart #GrüneCDUSPD und abschaffen #FDP dafür, die #AfD sprach sich dagegen (...)

Die Zeiten ändern sich – und wir uns in ihnen

13.Nov.2020
Das Heute Journal meldet, dass seit Jahresbeginn 900 Migranten im Mittelmeer ertrunken seien. Holla. „Migranten“? Nicht mehr „Flüchtlinge“? Da hat man wohl gemerkt, dass auf Dauer eine Lüge – auch wenn sie noch so oft ausgesprochen wird – nicht zur Wahrheit wird. Dennoch, auch „Migranten“ (...)