AfD BW | KV Pforzheim/Enz

GEGEN DEN PARTEIENSTAAT

GESETZENTWURF DER AfD- FRAKTION IM DEUTSCHEN BUNDESTAG ZUR ENTPOLITISIERUNG DER JUSTIZ UND DER SICHERHEITSBEHÖRDEN


Roman Reusch, rechtspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, stellt ihn vor. Ziel des Gesetzentwurfs ist es, die Wahl der Bundesverfassungsrichter, der Richter der obersten Gerichte des Bundes sowie der Richter der Obergerichte der Länder einschließlich der jeweiligen Präsidenten und Vizepräsidenten durch Politiker zu beenden und sie durch die Wahl aus den Reihen der Justiz selbst zu ersetzen. Es geht um eine wirksame Gewaltenteilung, die nicht durch den Parteienstaat überspielt werden darf!


Hintergrund sind Fälle wie der von Stephan Harbarth oder Peter Müller. Der CDU-Abgeordnete Harbarth soll direkt aus dem Bundestag nicht nur einfach Richter des Bundesverfassungsgerichtes werden, sondern direkt Vizepräsident und dann in wenigen Jahren Präsident. Harbarth ist Partner der Kanzlei Schilling, Zutt und Anschütz und Honorarprofessor an der Universität Heidelberg. Er war aber laut „Jürgen Fritz Blog“ wohl noch niemals Richter, nicht einmal an einem Amtsgericht.


Oder der Fall Peter Müller. „Peter Müller [CDU] war bis 2011 Ministerpräsident des Saarlandes. Im August 2011 trat er als Ministerpräsident zurück und drei Monate später wurde er vom Bundesrat, wo er bis August noch Mitglied war, zum Richter des Bundesverfassungsgerichts gewählt. Nachfolgerin von Müller wurde Annegret Kramp-Karrenbauer. Peter Müller hatte zwar immerhin vier Jahre Erfahrung als Richter an einem Amts- und Landgericht, konnte aber nicht nur keinerlei juristische Publikationen nachweisen, er hatte im Gegensatz zu Harbarth nicht einmal promoviert“, so Jürgen Fritz Blog.


https://juergenfritz.com/2018/11/12/beutemacher-gewaltenteilung-aushebeln/


Ein Beitrag der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag:


+++Eine politische Justiz ist sehr gefährlich!+++


Roman Reusch, rechtspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, stellt den Gesetzentwurf der AfD-Fraktion zur Entpolitisierung der Justiz und der Sicherheitsbehörden vor.
Ziel des Gesetzentwurfs ist es, die Wahl der Bundesverfassungsrichter, der Richter der obersten Gerichte des Bundes sowie der Richter der Obergerichte der Länder einschließlich der jeweiligen Präsidenten und Vizepräsidenten durch Politiker zu beenden und sie durch die Wahl aus den Reihen der Justiz selbst zu ersetzen.


Weitere Beiträge

Pforzheimer Schüler streiken erneut, und schwänzen den Schulunterricht.

15.03.2019
Alleine die Demos von Schülern in deutschen Städten beweisen die links-grüne Indoktrination an Schulen. Es wäre schon interessant zu wissen, ob in den Schulen auch Gegenpositionen zum menschengemachten Klimawandel diskutiert werden - wahrscheinlich nicht. Dass Deutschland nicht genügend für diese Position von Klimasektierern (...)

Grimmer und Gögel zu Landtagsdebatte: Für Kriminalpolizeidirektion gemeinsam kämpfen

15.03.2019
Pressemitteilung Grimmer und Gögel zu Landtagsdebatte:                                                                                   (...)

Weil Muslime keine Moschee-Steuer wollen: „Kultursteuer für alle“

15.03.2019
Vor dem Hintergrund einer mögliche Moschee-Steuer will Bodo Ramelow, Thüringens sozialistischer Ministerpräsident, die Kirchensteuer durch eine allgemeine Kultursteuer für alle ablösen. Das wäre auch für die muslimischen Extrawürste dann (...)

WELTBEGLÜCKUNG AUF KOSTEN DES DEUTSCHEN ARBEITERS

15.03.2019
Die SPD- Taschengelderhöhung für Asylanten wurde jetzt im Deutschen Bundestag diskutiert. Hören Sie die Rede von Dr. Gottfried Curion (AfD). SPD hat fertig. Ein Beitrag von Dr. Gottfried Curio, MdB: Aktuelle Stunde zu Taschengelderhöhung für ausreisepflichtige Asylbewerber. Die SPD sucht händeringend ihr Profil. (...)

Alternative Runde am Montag, 18. März um 20 Uhr Thema: Wie ein Rentenkonzept aussehen könnte....Referentin: Dr. Christina Baum

14.03.2019
(...)

VIER VORTRÄGE – EIN VIDEO: NACHDENKEN FÜR DEUTSCHLAND

13.03.2019
Knapp über eine Stunde, aber diese lohnt sich. Man kann die Vorträge natürlich auch einzeln ansehen und hören. Ein Beitrag der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag: +++”Nachdenken für Deutschland” – Anschauen und teilen!+++ Prof. Dr. Max Otte: “Von der Theorie zur parlamentarischen Praxis” Dr. Rainer (...)

NOCKHERBERG 2019: AfD NICHT EINGELADEN

13.03.2019
 ESTABLISHMENT IN DER EIGENEN BLASE UNTER SICH Der Bayerische Rundfunk lässt verlauten: „Veranstalter des Starkbieranstichs und des Singspiels auf dem Nockherberg ist die Paulaner Brauerei GmbH. Sie trifft die Auswahl der Gäste. Über Details zu den Einladungen zum Starkbieranstich kann die Paulaner Brauerei GmbH Auskunft (...)

Deutschland zerlegt seine Autoindustrie

12.03.2019
  Freude an Selbstzerstörung statt Freude am Fahren – Deutschland zerlegt seine Autoindustrie In Deutschland wird der Diesel verdammt, obwohl die neusten Modelle extrem sauber sind, und über Stickstoffdioxid gestritten, obwohl Feinstaub das viel grössere Gesundheitsproblem ist. Die Konzerne haben bei Politik und Medien keinen (...)

JAN FLEISCHHAUER: GRÜNE MASSGEBLICH FÜR INSEKTENSTERBEN VERANTWORTLICH

11.03.2019
Und zwar durch Mais- Monokulturen und Windkraftanlagen infolge Energiewende. Die anwesende Grüngirl reagiert bei Maischberger aber nur mit Lachen und ungläubigem Glotzen. Sie hört das offenbar zum ersten Mal. Es ist aber ohnehin Hopfen und Malz verloren. YouTube: Die Grünen am Insektensterben mit schuld? Maischberger Zum originalen (...)

UNTERSCHRIFTENAKTION UND AUFRUF GEGEN DEN GENDER- UNFUG

11.03.2019
Initiatoren des Schreibens sind die Schriftstellerin Monika Maron, der Sprachkritiker Wolf Schneider, der frühere Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus, sowie der VDS-Vorsitzende Walter Krämer. Weitere Unterzeichner sind unter anderem die Büchner-Preisträgerin Sibylle Lewitscharoff, Fernsehmoderator Peter Hahne, (...)

Gerichtspräsident warnt: «Asylrecht funktioniert nicht»

09.03.2019
Warnruf aus der Justiz: Das Asylrecht funktioniere nicht und sei den Migrationswellen nicht gewachsen, sagt Gerichtspräsident Andreas Heusch - und nennt (...)

Pforzheim: Ein Mekka der bunten Massenschlägereien

09.03.2019
WENN „TOLERANZ“ UND „MULTIKULTI“ ZUR ZWANGSHANDLUNG WERDEN Der Fasching ist vorbei, doch die Moslems hauen weiter auf die Pauke! Erst am Abend vom Aschermittwoch war es wieder (...)