AfD BW | KV Pforzheim/Enz

                                                               

Liebe AfD Freunde und Mitglieder,

 

 

Alle AfD Kandidaten für den Gemeinderat und Kreistag Pforzheim / Enzkreis nominiert.

In unserem Kreisverband wurden nun mit Ausnahme von Wiernsheim alle Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl nominiert.
Hier die Kommunen und unsere Kandidaten, jeweils beginnend bei Listenplatz 1:

 


Stadt Pforzheim: Gemeinderat

 


Dr. Grimmer Bernd, Bamberger Alfred, Zimmer Diana, Zimmer Alexsei, Völker Fabian, Baitinger Michael, Braun Peter, Dr. Sturm Norbert,

 

Zorko Mirjan, Kratt Manuel, Bischoff Frank, Dembkowski Tristan, Schmidt Edmund, Huber Wolfgang, Schmidt Georg, Schickel Reinhard,

 


Erl Norbert, Wallraff Mirko, Kiehnle Rainer, Wörz Michael, Germershausen Gabriele, Pasler Bernd, Schreiber Klaus, Williams-Rentschler Doris,

 

Holzhauer Stephan, Laux Marian, Knapp Stefan, Richardson Marcel, Szokalo Tobias, Kustusch Sebastian, Sattler Andreas, Mohr Isabel,

 


Braun Georg, Marschall Sven, Dr. Mommer Niels, Drot Natalja, Kiehnle Martina, Adam Georg, Schmidt Lieselotte, Schuller Heinz,

 

Ersatzkandidat: Zaiß Regina

 

 

                                           Unsere ersten zehn Kandidaten in Pforzheim

 

Ortschaftsrat Eutingen:
Baitinger Michael, Bischoff Frank, Schreiber Klaus

 


Ortschaftsrat Würm:
Zimmer Diana, Zimmer Alexsei, Braun Peter

 


Kreistag Enzkreis:
Wahlkreis I - Mühlacker:
Schauer Bianca, Schumacher Tobias, Weber Sebastian

 


Wahlkreis II - Maulbronn:
Dr. Fink Thomas, Hoffmann Bela, Berner Walter

 


Wahlkreis III - Neulingen:
Wichardt Christoph, Ebert Dieter, Klemens Sandro

 


Wahlkreis IV - Kämpfelbach:
Müller Bernd, Vogt Erwin, Gruber Carol

 


Wahlkreis V - Keltern:
Lauterbach Rolf, Aust Daniel, Grüttner Jan

 


Wahlkreis VI - Straubenhardt:
Pfeiffer Ute, Schwemmle Werner

 


Wahlkreis VII - Neuenbürg:
Fuchs Klaus, Karl Herbert, Becker Frank
Wahlkreis VIII - Mönsheim:
Amft Werner, Kübler Uwe, Amft Alwina, Ehmer Valentina

 


Gemeinderat Mühlacker:
Claus Monika, Schumacher Tobias, Lehmann Ralf

 


Gemeinderat Illingen:
Hoffmann Bela, Weber Sebastian

 


Gemeinderat Wiernsheim (Bewerber, Nominierung steht noch aus):
Amft Werner, Amft Alwina, Ehmer Valentina

 


Gemeinderat Friolzheim:
Pfeiffer Ute, Titel Thomas

 

 

                                         Unsere ersten sieben Kandidaten für den Kreistag

 

 

Information zur Kommunalwahl 2019

--- Grundsteuer-Erhöhungen drohen ---

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 10.04.2018 hat das Bundesverfassungsgericht die gegenwärtige Form der Berechnung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt.

Bis 2019 ist nun der Gesetzgeber aufgerufen, eine neue, zeitgemäßere Berechnungsformel zu finden, die ab 2025 zur Anwendung kommen soll.

Denken Sie zurück, haben Sie jemals eine Steuer erlebt, die nicht nur für einen definierten Zeitraum erhoben und zudem in Zeiten des Überschusses staatlicher Einnahmen gesenkt wurde?

Nein? Wir auch nicht. Die Erfahrung lehrt, dass der Staat, vertreten durch die Politiker der Altparteien, nur eine Richtung dabei kennt, den Ausbau seiner Einkommensbasis.

Wir von der Alternative für Deutschland wenden uns entschieden gegen jede Form der Steuererhöhung, denn schon heute erreichen die Leistungsträger unserer Gesellschaft eine Steuern- und Abgabenquote, die zwischen 60-70% ihres Bruttolohns entspricht.

Der Staat der Altparteien hat, nicht zuletzt in den zurückliegenden 3 Jahren mit Migrationsausgaben, die mehr als 100 Mrd. Euro betragen, bewiesen, dass der Missbrauch des von den Bürgern erwirtschaften Vermögen, das durch Steuren und Abgaben diesem Personenkreis entzogen wurde, keine Grenzen kennt.

In einem grenzenlosen „Staatswesen“ mit grenzenloser Beanspruchung von Sozialsystemen, kennen auch die Einkommenwünsche der Gemeinden keine Grenzen, da diese zur finanziellen Übernahme eines erheblichen Anteils der Kosten der verfehlten Migrationspolitik verpflichtet wurden.

Wir müssen also davon ausgehen, dass die neuen Berechnungsmodell der Grundsteuer nur dazu dienen werden, die Steuerbasis der Gemeinden zu vergrößern.Mit anderen Worten, Sie als Häuslesbauer und Grundstückeigentümer dürfen sich auf eine satte Steigerung der Grundsteuer gefasst machen.

Wir als Alternative für Deutschland werden diesen Bestrebungen weder im Kreis noch im Land oder gar im Bundestag folgen und eine starke Opposition dagegen bilden.

Sie, die Bürger und Leistungsträger dieser Nation, haben ein natürliches Recht auf den sachgemäßen und verantwortungsvollen Umgang mit Ihren Steuergeldern. Dies muss endlich wieder sichergestellt werden.

Dazu benötigt es verantwortungsvolle Entscheider und Kontrolleure die alles dafür tun, dass stets das Minimum an staatlichen Abgaben durch eine konsequente Rückführung der Staatsaufgaben durch Sie zu bezahlen sind. So gewinnt jeder von uns an Freiheit, Selbstverantwortung und wir alle in Summe an Wohlstand.

Unsere Kandidaten sind Personen mit Lebens- und Berufserfahrung aus der Mitte der Gesellschaft. Werden Sie ein Teil unseres Teams.

Sie, die Bürger und Leistungsträger dieser Nation, sollten in den zentralen Angelegenheiten Ihrer Gemeinde, Ihres Bundeslandes oder aber unserer Nation ein direktes Mitspracherecht durch Volksbegehren und Volksabstimmungen haben. Dafür setzen wir uns ein. Wir wollen die Macht der Parteien zum Wohle aller beschränken.

Werden Sie Mutbürger, setzen Sie ein Zeichen. Treten Sie für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung ein, streiten Sie mit uns an Ihrer Seiteu und tragen Sie dazu bei, dass diese Gesellschaft ihren Wohlstand und ihre Zukunft nicht in der aktuellen Hypermoral des Gutmenschentums innerhalb weniger Jahre selbst vernichtet.

Werden Sie Mutbürger, treten Sie für die Interessen Ihrer Kinder und Enkel ein, als Mitglied auf unseren Listen, als Mitglied in unserer Partei oder aber als streitbarer Mitbürger in anderen politischen Parteien der dazu beiträgt, den verhängnisvollen Linksrutsch der letzten drei Jahrzehnte zu korrigieren.

Gemeinsam für unser Vaterland, in Einigkeit und Recht und für Freiheit.

Ihre Alternative für Deutschland, Kreisverband Pforzheim / Enzkreis

 

Allgemeine Infos zur Kommunalwahl in Baden-Württemberg 2019

Kommunalwahl in Baden-Württemberg ( Übersicht )