AfD BW | KV Pforzheim/Enz

Gericht erklärt offenbar politisch motivierte Hausdurchsuchung bei AfD-Politiker für rechtswidrig

Die Zweite Große Strafkammer des Landgerichts Karlsruhe hat festgestellt, dass die bei Rechtsanwalt Dubravko Mandic in seiner Privatwohnung durchgeführte Durchsuchung unverhältnismäßig und damit rechtswidrig war. Die Polizei hatte zuvor die Privatwohnung des AfD-Mitglieds am 13. Oktober 2016 unter dem Vorwand von "Ermittlungen" durchsucht und auch seine Rechtsanwaltskanzlei aufgesucht, nachdem Mandic mit einer auf Facebook veröffentlichten Bildmontage die Bundesregierung schärfstens kritisiert hatte.


Der Sprecher der AfD Baden-Württemberg, Ralf Özkara, erklärte: „Ganz offensichtlich war die Durchsuchung ein politisch motivierter Einschüchterungsversuch. Es ist erschreckend, dass dieses Land immer stärkere illiberale Züge annimmt und die Altparteien – vor allem die Personen, die gegen Herrn Mandic Strafantrag stellten – die Justiz wohl als ihre willfährigen Vollstrecker bei der Unterdrückung politischer Opposition wahrnehmen. Das steht leider auch im Einklang mit der bisher von der Bundesregierung verfolgten Zensurpolitik in sozialen Netzwerken. Ganz offensichtlich sollen politisch engagierte Menschen davon abgehalten werden, an der Bundesregierung und der herrschenden Obrigkeit Kritik zu üben." Özkara weiter: "Das sollte insbesondere allen Verfechtern der Meinungsfreiheit zu denken geben, die sich über inhaftierte Journalisten in der Türkei aufregen, aber bei staatlichen Repressionen gegen politisch Andersdenkende geflissentlich wegschauen, nur weil diese von links kommen." Özkara äußerte sich aber auch positiv: „Der Beschluss des Landgerichts Karlsruhe bestätigt das Vertrauen und die große Hochachtung der AfD vor unserem Rechtsstaat und sollte allen kritisch denkenden Menschen Mut machen, auch weiterhin ihre Meinung frei zu äußern und den Altparteien-Kadern kritisch gegenüber zu treten. Noch können die Regierenden eben nicht alles machen, was sie wollen.“


Dubravko Mandic zeigt sich seinerseits erfreut darüber, dass mit der Entscheidung des Landgerichts Karlsruhe nunmehr feststünde, dass ein bloßer Anfangsverdacht einer Beleidigung nicht ausreiche, um eine so gravierende Maßnahme wie die Hausdurchsuchung durchzuführen: „Ansonsten wäre es möglich, beinahe jede Meinungsäußerung, die in den Augen der herrschenden Politkaste als zu kritisch empfunden wird, zu unterdrücken. Diesen Weg in die Meinungsdiktatur müssen insbesondere wir als AfD bekämpfen und verhindern, sodass die Bundesregierung davon ausgehen darf, dass ihr ab heute auch weiterhin - berechtigterweise - Kritik an ihrem politischen Handeln entgegenschlagen wird. Und zwar weiterhin deftig.“


Zu den juristischen Hintergründen: Eine Zwangsmaßnahme wie die Hausdurchsuchung muss zur Ermittlung und zur Verfolgung der vorgeworfenen Tat erforderlich sein. Auch muss der jeweilige Eingriff in einem angemessenen Verhältnis zu der Schwere der Tat und der Stärke des Tatverdachts stehen. Richtet sich eine strafrechtliche Ermittlungsmaßnahme gegen einen Berufsgeheimnisträger in der räumlichen Sphäre seiner Berufsausübung – dies trifft hinsichtlich der durchsuchten Wohnräume von Dubravko Mandic als Rechtsanwalt zu - so bringt dies regelmäßig die Gefahr mit sich, dass unter dem Schutz des Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG stehende Daten von Nichtbeschuldigten, etwa den Mandanten eines Rechtsanwalts, zur Kenntnis der Ermittlungsbehörden gelangen, die die Betroffenen in der Sphäre des Berufsgeheimnisträgers gerade sicher wähnen durften. Dadurch werden die Grundrechte der Mandanten berührt. Der Schutz der Vertrauensbeziehung zwischen Anwalt und Mandant liegt darüber hinaus auch im Interesse der Allgemeinheit an einer wirksamen und geordneten Rechtspflege.


 


Pressekontakt: Martin Hess, Pressesprecher des Landesverbandes
E-Mail: presse@afd-bw.de


Alternative für Deutschland
Landesverband Baden-Württemberg


Weitere Beiträge

KÜKENSCHREDDERN: TIERQUÄLEREI BEENDEN!

16.06.2019
45 Millionen Küken werden pro Jahr geschreddert. Vermeiden lässt sich die Tötung nur, indem die Geschlechtsbestimmung schon ab dem Hühnerei Standard wird und männliche Küken gar nicht erst ausgebrütet werden. Die Achtung vor anderen Lebewesen darf nicht dem Profit zum Opfer fallen. Wir lehnen das Kükenschreddern (...)

AUFHEBUNG DES BURKINI- VERBOTS IN KOBLENZER SCHWIMMBÄDERN LEISTET PARALLELGESELLSCHAFTEN VORSCHUB

16.06.2019
Ein Beitrag von Dr. Alice Weidel, MdB: Das Oberverwaltungsgericht von Rheinland-Pfalz hat das Koblenzer Burkini-Verbot für städtische Schwimmbäder in einem Eilverfahren vorläufig aufgehoben. Das Urteil, das Koblenzer Burkini-Verbot aufzuheben, ist ein falsches Signal. Eine Ganzkörperverschleierung in städtischen (...)

EU- PARLAMENT: FRAKTION DER EUROPÄISCHEN PATRIOTEN STEHT

15.06.2019
WIR WOLLEN EIN EUROPA DER ERNEUERUNG Und das Bündnis „Identität und Demokratie“ wird weiter wachsen, hinter den Kulissen laufen schon Verhandlungen. Ein Beitrag der AfD: ++ Fraktion der europäischen Patrioten steht: Wir wollen ein Europa der Erneuerung! ++ 73 Abgeordnete aus neun Ländern haben sich zur Fraktion (...)

SEYRAN ATES MAHNT KEHRTWENDE IN DER DEUTSCHEN ISLAM- POLITIK AN

15.06.2019
„Wenn in der deutschen Islam-Politik nicht bald eine Kehrtwende stattfindet, werden wir an einem Morgen in 30 Jahren in einem anderen Land aufwachen.“ (Seyran Ates) Und den ganzen bunten Kulturrelativisten ruft sie zu: „Keine Toleranz den Feinden der Toleranz!“ Die prominentesten Islam- Kritiker in Deutschland, und dazu gehört (...)

DEUTSCHLAND ZAHLT JÄHRLICH 630 MILLIONEN ENTWICKLUNGSHILFE AN CHINA

15.06.2019
Auch wenn die Altparteien mit Milliarden herumjonglieren und 630 Millionen für sie nur Peanuts sein mögen, so ist es doch das Geld des Bürgers, das hier verschwendet wird und einen Hauptkonkurrenten fließt. Der Vorgang steht in der Tradition eines Selbstverständnisses, das Deutschland als so reich, entwickelt und im Besitz eines (...)

AUTOINDUSTRIE STEHT VOR HISTORISCHEM EINBRUCH

14.06.2019
Schlimmer als nach der Finanzkrise! Laut Focus größter Einbruch seit 20 Jahren! Mit den großen Firmen dürften dann auch die Zulieferer Probleme bekommen. Schuld an der Situation ist zum einen das Schwächeln des chinesischen Marktes, vor allem aber ist das Problem hausgemacht. Es ist das Ergebnis der Anti-Auto-Politik und des (...)

Recht auf Faulheit, Planwirtschaft bei Wohnungen: Grüne sind röter, als viele meinen

13.06.2019
Zitat..Grüne sind sich mit Roten jeglicher Ausprägung einig, dass der Wohnungsmarkt vom Staat noch viel stärker als bisher reglementiert und kontrolliert werden muss. Mietpreisstopp, Erschwerung von Modernisierungen, Enteignung von Wohnungsbesitzern: Den Grünen mangelt als nicht an Ideen, wie der Mangel an innerstädtischen Wohnungen (...)

DIE MITTELSCHICHT HAT ES IMMER SCHWERER

12.06.2019
Und sie wird schmaler. Ein Beitrag von Dr. Alice Weidel, MdB: Geplünderte Mittelschicht: Die Freude bei einer Gehaltserhöhung währt nur kurz, denn der Staat kassiert Deutschlands Durchschnittsverdiener gnadenlos ab. Von 100 Euro mehr bleibt am Ende weniger als die Hälfte – bei einem Brutto-Verdienst über 4.000 Euro mit einer (...)

HEIDELBERGER GRÜNE: KLIMA, KLIMA ÜBER ALLES. JETZT WOLLEN SIE DEN PREIS FÜR DEN ANWOHNERPARKAUSWEIS EXPLODIEREN LASSEN

12.06.2019
Auch in Heidelberg lassen sie die Katze nach den Wahlen aus dem Sack. Der Anwohnerparkausweis soll möglichst schnell so viel kosten wie ein Jobticket für Busse und Bahnen – also nicht mehr 36 Euro im Jahr, sondern 42 Euro im Monat. Begründung: “Autofahren muss man mindestens so teuer machen wie den Nahverkehr, wenn man es mit dem (...)

SPD FÄHRT IN DEN KELLER, JETZT GEHT ES MIT DER CDU EBENFALLS MASSIV LOS

11.06.2019
Union: 24 Prozent bei Forsa, und das vollkommen verdient. Wenn man die CSU wegrechnet, sind es noch 19 Prozent. Der innere Machtkampf scheint auch langsam loszugehen. Leider wenden sich die von ARD und ZDF und Co tendenziös „informierten“ Deutschen derzeit noch den Grünen zu oder wandern zu den Nichtwählern (...)

ENERGIEFRESSER INTERNET: VON DEN GRÜNEN NOCH NICHT ENTDECKT

11.06.2019
Etwa 33 Millionen Tonnen CO2-Emissionen im Jahr werden durch den Betrieb des Internets und internetfähiger Geräte verursacht – so viel wie der innerdeutsche Flugverkehr. Tendenz stetig steigend.“ (SWR) Wann fordern die Grünen in der ihnen eigenen schlichten Logik die Abschaffung des Internets aus (...)

SEEHOFER: „MAN MUSS GESETZE KOMPLIZIERT MACHEN

08.06.2019
Ein Beitrag von Joana Cotar, MdB: In nur zwei Sätzen offenbart Seehofer die ganze Verachtung der Altparteien gegenüber den Bürgern und ein widerliches Politikverständnis: Mach es kompliziert, dann kapieren es die Bürger nicht und der Widerspruch bleibt aus. Seehofer wörtlich: „Ich habe jetzt die Erfahrung gemacht in den (...)